Schalke News

Sonderlob für Malick Thiaw – Youngster auf dem Weg zur Stammkraft?

Malick Thiaw
Foto: imago images

Die nun auf 22 Partien angewachsene Sieglosserie des FC Schalke 04 konnte zwar auch Malick Thiaw nicht beenden, doch immer sorgte der Youngster am Freitag beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart mit seinem Führungstreffer für das dritte Saisontor der Königsblauen. Darüber hinaus lieferte der 19 Jahre alte Innenverteidiger aber auch ansonsten eine sehr solide Leistung ab und empfahl sich für weitere Einsätze.

„Ich fand seine Leistung wirklich gut. Er hat es in der Defensive in den Zweikämpfen sehr ordentlich gemacht. Nach Balleroberungen und im Spielaufbau hat er sich etwas zugetraut“, erhielt Thiaw via „Kicker“ denn auch ein Sonderlob von Trainer Manuel Baum, der Gefallen am Verteidigertalent gefunden zu haben scheint.

Matip und Co. als Vorbild?

Es wäre auf jeden Fall eine Überraschung, würde Thiaw am Dienstag im Pokal-Spiel gegen den 1. FC Schweinfurt 05 nicht erneut von Beginn an auflaufen. Der gebürtige Düsseldorfer mit finnischem Pass, der schon vergangene Saison unter Ex-Trainer David Wagner zu seiner ersten vier Einsätzen in der Bundesliga gekommen ist und vergangene Woche beim Revierderby in Dortmund (0:3) sein Saisondebüt gefeiert hat, könnte wieder zusammen mit Salif Sane und Matija Nastasic eine Dreierkette bilden, aber auch im Zentrum einer Viererkette spielen.

Noch ist es für eine seröse Prognose in diese Richtung zwar etwas früh, doch nicht wenige Experten sehen in Thiaw wieder ein Schalker Defensivtalent, das wie in jüngerer Vergangenheit wie Joel Matip, Sead Kolasinac oder Thilo Kehrer mittel- bis langfristig zu Höherem berufen sein könnte.