Schalke News

Nach Derbypleite: Manuel Baum fordert mehr Aktivität

Manuel Baum
Foto: imago images

Auch im 21. Bundesliga-Spiel in Folge hat der FC Schalke 04 keinen Sieg eingefahren. Die Hoffnung darauf, dass ausgerechnet im Revierderby der Knoten platzen würde, war zwar in den Tagen vor dem Spiel durchaus vorhanden, allerdings schon eher auf überschaubarem Niveau. Dementsprechend traten die Königsblauen im Signal-Iduna-Park denn auch auf. Die Defensivleistung war lange solide, doch weil in Ballbesitz offenkundig das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten fehlte, wurde der Dortmunder Druck letztlich irgendwann zu groß und mündete in eine 0:3-Niederlage.

„Bei Balleroberungen war die Kugel unheimlich schnell wieder weg. Wir haben zu wenig Selbstvertrauen und müssen unbedingt daran arbeiten, wieder aktiv zu werden“, haderte Trainer Manuel Baum auf der vereinseigenen Webseite denn auch insbesondere mit dem Verhalten in Ballbesitz und forderte mehr Entschlossenheit im Spiel nach vorne: „Wir müssen wieder in die Situationen kommen, Tore schießen zu wollen. Es geht nicht nur darum, in der Verteidigung einen ordentlichen Job zu machen.“

Lob für Can Bozdogan

Positiv in diesem Zusammenhang hob Coach Baum einen nach einer knappen Stunde eingewechselten Youngster hervor: „Wenn Can Bozdogan reinkommt, dann sieht man, der will den Ball haben und traut sich etwas zu. Nur darüber kann es gehen“, so der Coach, der aber grundsätzlich weit davon entfernt ist, die Flinte ins Korn zu werfen und nach wie vor an die Wende glaubt: „Ich bin optimistisch, denn eigentlich kann dieser Prozess ganz schnell gehen. Wir brauchen dafür aber mal Erfolgserlebnisse, um wieder in die Spur zu finden.“

Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich bereits am Freitag, wenn der VfB Stuttgart in der Veltins-Arena gastiert. Mit Blick auf den jüngsten Auftritt des Aufsteiger gegen den 1. FC Köln (1:1) sollte es sich um einen Gegner handeln, gegen den S04 Spiel Nummer 22 ohne Dreier verhindern kann – sofern neben der Defensive auch die Offensive zulegt.