Schalke News

Derby-Ritual arg gestutzt: Nur 100 Fans beim Training zugelassen

Mark Uth
Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Eigentlich ist es ein liebgewonnenes Ritual der Schalke-Fans vor den Derby-Spielen gegen den BVB. In diesen Corona-Zeiten muss aber auch diese Aktion schwer unter den Einschränkungen leiden. Statt einigen Tausend Schalkern dürfen beim letzten öffentlichen Training am Mittwoch nur 100 Fans auf der Trainingsanlage weilen.

Wichtig sind die Spiele gegen den BVB ohnehin immer. In der aktuellen Schwächephase von S04 gilt dies umso mehr. Auf die in den letzten Jahren üblich gewordene mentale Unterstützung der Fans vor der Abreise nach Dortmund müssen die Spieler dieses Jahr aber in weiten Teilen verzichten. Dass nicht jeder, der möchte, zum Training der Schalker kommen kann, war ohnehin schon klar. Auf zumindest 1.000 zugelassene Gäste hatte man beim FC Schalke 04 aber gehofft. Jetzt werden es nicht einmal mehr die sonst üblichen 300 Fans sein, die die Mannschaft vor dem Derby in Dortmund heiß machen dürfen. Die Stadt Gelsenkirchen hat angesichts auch bei ihr steigender Infektionszahlen die Grenze auf nur 100 Fans herabgesetzt. Wie diese ausgewählt werden, ist aktuell noch nicht bekannt. Wohl aber, dass diese 100 Fans dann eben stellvertretend für viele andere für positive Anspannung bei den Spielern sorgen müssen.

Embed from Getty Images

Maximal 100 Fans beim Training erlaubt

Aktuell steht aber ohnehin erst einmal das Heimspiel gegen Union Berlin (heute, 18 Uhr) im Vordergrund. Es würde sicher einiges an Druck aus den Köpfen der Schalker nehmen, wenn man endlich einmal wieder gewönne. Und der 1. FC Union Berlin sollte eigentlich immer noch ein Club auf Augenhöhe sein.

Mag man sich auch in einer Serie von zur Zeit 19 Spielen ohne Sieg befinden. Völlig ohne Hoffnung sollte man beim FC Schalke nicht nach Dortmund aufbrechen. Hier die Ergebnisse der letzten Jahren, wenn man auswärts zum Revierderby antrat:

2020: BVB – Schalke 4:0
2019: BVB – Schalke 2:4
2017: BVB – Schalke 4:4
2016: BVB – Schalke 0:0
2015: BVB – Schalke 3:2

Durchaus einiges an Zählbarem dabei gewesen in den letzten Jahren, was sich aus Schalker Sicht gerne wiederholen dürfte. Eher weniger schön wäre, wenn sich so etwas wie das letzte Resultat wiederholen würde. Weshalb es immens wichtig ist, sich in der heutigen Partie gegen Union endlich wieder Selbstvertrauen zurückzuholen.