Bundesliga

Baum-Debüt misslingt: Schalke verliert 0:4 gegen Leipzig

Mark Uth
Foto: imago images

Manuel Baum hat einen missglückten Einstand auf Schalke gefeiert. Die Knappen haben ihre dritte Niederlage in der neuen Bundesliga-Saison kassiert. Die Königsblauen mussten sich am Samstagabend mit 0:4 bei RB Leipzig geschlagen geben.

Der erhoffte Baum-Effekt auf Schalke ist ausgeblieben. Schalke hat sich auch im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Manuel Baum wie ein Absteiger präsentiert. Die Knappen konnten beim Auswärtsspiel gegen RB Leipzig nur eine halbe Stunde Paroli bieten und gingen am Ende mit 0:4 unter.

Vor 8.500 Zuschauern in der Red Bull Arena brachte S04-Youngster Can Bozdogan (31.) die Saschen mit einem Eigentor in Führung. Danach brachen die Knappen binnen weniger Minuten auseinander. Vier Minuten später köpfte Angelino das 2:0 für RB, Willi Orban erzielte noch vor dem Halbzeitpfiff das 3:0 (45.+2). Nach der Pause traf zudem Marcel Halstenberg per Handelfmeter (80.).

Besonders bitter für Schalke: Suat Serdar, der gerade erst von einer Muskelblessur genesen war, verletzte sich bei seinem Comeback in der 20. Minute erneut und musste früh ausgewechselt werden. Wie schwer der Mittelfeldspieler verletzt ist bleibt abzuwarten.

„Wir brauchen nichts schönreden“

Manuel Baum nahm nach dem Spiel kein Blatt vor den Mund: „Wir brauchen nichts schönreden, das war keine gute Leistung von uns. Wenn wir mal den Ball erobert haben, dann war er gleich weg“. Dennoch zeigte sich der 41-jährige zuversichtlich für die kommenden Wochen: „Ich wiederhole mich da, ich blicke da wirklich positiv nach vorne“.

Schalke bleibt damit seit 19 Spielen sieglos. In der laufenden Saison kommt man bisher auf keinen einzigen Zähler und 1:15 Tore. Damit bleibend die Knappen weiterhin das Tabellenschlusslicht der Bundesliga.