Transfers

Schalke zieht den Kürzeren: Kolasinac steht kurz vor einem Wechsel zu Bayer Leverkusen

Sead Kolasinac
Foto: Rui Vieira/Pool via Getty Images

Der FC Schalke 04 wurde in den vergangenen Wochen immer wieder mit einer Rückholaktion von Sead Kolasinac in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge steht der Linksverteidiger kurz vor einer Rückkehr in die Fußball Bundesliga, jedoch nicht zu den Knappen.

Laut der „Sport BILD“ hat Schalke das Tauziehen um Sead Kolasinac gegen Bayer Leverkusen verloren. Laut dem Blatt ist der Wechsel vom FC Arsenal zur Werkself beriets beschlossene Sache.

Kolasinac ist zu teuer für Schalke

Die Verantwortlichen auf Schalke hatten sich zuletzt ernsthaft mit einer Rückkehr des Bosniers beschäftigt. Diese ist jedoch aufgrund der angespannten finanziellen Situation in Gelsenkirchen aussichtslos. Vor allem beim Gehalt sind Schalke die Hände gebunden. Kolasinac verdiente Gerüchten zufolge derzeit 9 Mio. Euro bei den Gunners.

Zudem soll sich der Außenverteidiger auch aus sportlichen Gründen gegen ein Comeback bei den Knappen ausgesprochen. Während er auf Schalke, zumindest aktuell, eher gegen den Abstieg spielen muss, lockt Leverkusen den 27-jährigen mit dem Europapokal. unter Vertrag steht, soll neun Millionen Euro brutto verdienen.