Schalke News

Nächster Trainer-Kandidat: Mark van Bommel – realistisch?

Schalke Fans
Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP via Getty Images

Der FC Schalke 04 hat oft und gerne nach Benelux geschaut, um sich zu verstärken, ob bei den Spielern oder bei den Trainern. Nun kommt erneut ein Kandidat aus den Niederlanden ins Spiel für den Job als Trainer auf Schalke: Mark van Bommel wird zumindest in einigen Medien als Kandidat genannt.

So berichtet u.a. sportbuzzer, dass inzwischen von den vielen gehandelten Namen nur noch drei Kandidaten übrig sein. Einer davon ist aber laut diesem Bericht ein neuer Name, den man seit der Beurlaubung von David Wagner am Sonntag bislang noch nicht vernahm. Konkret ist es ein früherer Kapitän des FC Bayern, der mittlerweile schon länger als Trainer tätig ist: Mark van Bommel.

Nach mehreren Station als Co-Trainer trainierte er in der Saison 2018/19 PSV Eindhoven. Auch, wenn sein Vertrag am Ende nicht verlängert wurde, hinterließ sein Schaffen insgesamt einen guten Eindruck. Und dass er ein Mann ist, der sich im Fußball durchsetzen kann, hat er auch in seiner Zeit als Spieler schon eindrucksvoll unter Beweis gestellt. So galt er in seiner Zeit beim FC Bayern als „aggressive leader“, so tituliert von seinem damaligen Coach Ottmar Hitzfeld.

Embed from Getty Images

van Bommel ein heißer Kandidat

Ob Mark van Bommel überhaupt bezahlbar ist und sich den aktuell überaus schwierigen Job als Coach beim FC Schalke 04 überhaupt würde antun wollen, ist einerseits unsicher. Andererseits berichtet sportbuzzer eben davon, dass nur noch drei Trainer im Rennen sind – und Mark van Bommel sei einer davon. Das würde doch immerhin bedeuten, dass er nicht von vorneherein prinzipiell abgesagt hat.

Die weiteren beiden Kandidaten, die noch übrig sein sollen, sollen Dimitrios Grammozis und Manuel Baum sein. Mark van Bommel stünde eigentlich für typisch niederländischen, offensiven Fußball. Ob ein solcher mit dem gegenwärtigen Kader des FC Schalke 04 aber überhaupt möglich ist, wäre doch ziemlich fraglich. Insofern ist auch offen, wie die Chancen darauf stehen, dass der „aggressive leader“ bald Trainer auf Schalke sein wird.

Allerdings steht im Raum, dass eine diesbezügliche Entscheidung noch am heutigen Dienstag fallen könnte – zwischen van Bommel, Grammozis und Baum.