Schalke News

Vor dem Liga-Start: Bei Schalke brodelt es – Wagner bleibt weiter umstritten

David Wagner
Foto: imago images

Der FC Schalke 04 startet am Freitag in die neue Bundesliga Saison. Die Wagner-Elf muss ausgerechnet zum Liga-Auftakt beim FC Bayern dran. Aktuellen Medienberichten zufolge ist die Stimmung vor dem Bundesliga-Start angespannt bei den Schalkern. S04-Coach Wagner bleibt weiter umstritten.

Nach der Horror-Rückrunde in der vergangenen Saison, steht Schalke vor einem Neustart. Spieler und Verantwortliche haben sich zuletzt zuversichtlich gezeigt, Schalke-intern soll es aber kriseln.

Spieler sind mit der Schalker-Zurückhaltung unzufrieden

Während Schalke Anfang des Jahres noch zu einem Europapokal-Anwärter gehörte, rutschte man nach 16 sieglosen Spielen in der Rückrunde ins Niemandsland der Tabelle ab. Die Führungsriege in Gelsenkirchen hatte nach der Saison betont, dass die Knappen in absehbarer Zeit nicht mehr international spielen werden. Auch Wagner teilt diese Einschätzung.

Wie die „Sport BILD“ berichtet, sind viele Spieler mit der neuen „Schalker-Zurückhaltung“ unzufrieden. Demnach trauen sich die S04-Profis mehr zu als die Klubführung. Tenor in der Mannschaft soll demnach sein: Das Potenzial der Startelf ist deutlich besser als die ausgegebene Zielsetzung.

Zudem sollen die Profis zweifel haben ob David Wagner der richtige Trainer für die aktuelle Lage sei. Grund: Der 48-jährige wirkte in der Horror-Rückrunde ratlos und hatte kaum Ideen und Lösungen um den Negativtrend aufzuhalten.