Schalke News

Auf dem Trainingsplatz wird es voller – Rückkehrer-Quintett und Ibisevic am Donnerstag dabei?

Raman und Matondo
Foto: imago images

Nachdem der FC Schalke 04 in den vergangenen Tagen nur mit einem ausgedünnten Kader trainieren konnte und deshalb auch den für den heutigen Mittwoch geplanten Test gegen Viktoria Köln absagen musste, wird es auf dem Trainingsplatz ab dem morgigen Donnerstag voraussichtlich deutlich voller.

Gut möglich, dass dann Vedad Ibisevic erstmals mit seinen neuen Kollegen üben wird. Die Verpflichtung des 36 Jahre alten Bosniers gilt jedenfalls nur noch als Formsache und eine Frage von Stunden. Den Medizincheck hat der Angreifer bereits absolviert und dürfte nun zeitnah auch offiziell als Neuzugang vorgestellt werden.

Mascarell braucht noch Zeit

Einem Einstieg von Ibisevic ins Teamtraining steht dann nichts mehr im Weg. Das gilt auch für Benito Raman, Guido Burgstaller, Michael Langer und Markus Schubert, die als Kontaktpersonen des positiv auf COVID-19 getesteten Alessandro Schöpf vom restlichen Team isoliert wurden und deshalb länger im Trainingslager in Österreich blieben, wo aufgrund anderer Vorgaben ein Training möglich war. Während Raman bereits am heutigen Mittwoch wieder mit der Mannschaft trainierte, werden Burgstaller, Langer und Schubert am Donnerstag im Kollegenkreis zurückerwartet.

Dort hat sich heute auch Omar Mascarell zurückgemeldet. Der Spanier, der wegen eines Sehnenabrisses im Adduktorenbereich schon große Teile der Rückrunde verpasst hat und nach einer nicht erfolgreichen, konservativen Behandlung doch noch operiert werden musste, konnte allerdings nur Teile des Mannschaftstrainings absolvieren. Bis Mascarell bei 100 Prozent ist, wird noch einige Zeit vergehen. So ist auch ein Einsatz des Mittelfeldspielers im finalen Testspiel am Samstag gegen den VfL Bochum ausgeschlossen.