Schalke News

Nächste Peinlich-Pleite: Schalke unterliegt dem KFC Uerdingen mit 1:3

Ahmed Kutucu
Foto: imago images

Eigentlich wollte sich der FC Schalke 04 drei Tage nach der 4:5-Niederlage gegen Drittliga-Aufsteiger SC Verl rehabilitieren und mit einer besseren Leistung ein positives Ergebnis erzielen. Daraus geworden ist am heutigen Dienstag aber nichts. Anstatt Wiedergutmachung zu betreiben und beim Anhang zumindest einen Ansatz von Vorfreude auf die neue Saison zu wecken, verloren die Königsblauen gegen den KFC Uerdingen mit 1:3.

Schon zur Pause lag S04 gegen den Drittligisten nach Gegentoren von Kolja Pusch und Peter van Ooijen mit 0:2 zurück. Und damit war die Mannschaft von Trainer David Wagner sogar noch gut bedient. Denn hätte Ralf Fährmann im Schalker Tor nicht mehrfach glänzend reagiert, wäre der Rückstand nach 45 Minuten noch deutlicher ausgefallen. Fährmann war denn auch der einzige Schalker Profi, der zum zweiten Durchgang auf dem Platz blieb. Die Feldspieler wechselte Coach Wagner komplett durch, doch wirklich besser wurde es auch in den zweiten 45 Minuten nicht.

Kutucu mit dem späten Ehrentreffer

Stattdessen war es ausgerechnet der langjährige Dortmunder Kevin Großkreutz, der sich bei Uerdingen eigentlich schon auf dem Abstellgleis befindet, der vor 300 Zuschauern im Parkstadion per Elfmeter auf 0:3 erhöhte. Zumindest der Ehrentreffer gelang Schalke kurz vor dem Ende in Person von Ahmed Kutucu noch, doch auch der sehenswerte Treffer des Angreifers kann nicht verhindern, dass auf Schalke schon knapp vier Wochen vor der ersten Runde im DFB-Pokal wieder Krisenstimmung herrscht.

So spielte S04:

Fährmann, Becker (46. Schöpf), Kabak (46. Thiaw), Stambouli (46. Nastasic), Mendyl (46. Oczipka) – Rudy (46. Boujellab) – Bozdogan (46. Mercan), Serdar (46. Matondo) – Harit (46. Raman) – Skrzybski (46. Kutucu), Uth (46. Burgstaller)