Transfers

Fortuna Düsseldorf gibt Schalke-Leihgabe Tekpetey frei zur Vereinssuche

Champions League
Foto: Catherine Ivill/Getty Images

Das Team von Fortuna Düsseldorf ist am heutigen Montag wieder ins Training eingestiegen. Nicht mit dabei, weil er vom Verein für eine Neuorientierung freigestellt wurde: Schalke-Leihgabe Bernard Tekpetey. Das ist keine Überraschung, hatte der Spieler doch zuletzt aus eigenem Antrieb verkündet, nicht mehr unter dem neuen Trainer Uwe Rösler spielen zu wollen. Offenbar ist man sich in dieser Hinsicht beiderseits einig.

Fortuna nutzte seinen Twitter-Kanal, um der Öffentlichkeit mitzuteilen, dass man dem Spieler bis einschließlich Mittwoch freigegeben habe. Diese Zeit solle der Spieler für die Sortierung seiner „persönlichen Zukunft“ nutzen. Damit ist wohl definitiv klar, dass auch die eigentlich für zwei Jahre vorgesehene Leihe von seinem eigentlichen Club, dem FC Schalke 04 ein vorzeitiges Ende finden wird – zumindest bei diesem Club am Rhein.

Wie mehrere Medien, unter anderem der kicker, berichten, soll es bereits neue Interessenten an den Diensten des schnellen Ghanaers geben. Ein hoch gehandelter Kandidat dabei ist Ludogorez Rasgrad, zuletzt Dauermeister im Fußball in Bulgarien. Und mit diesen vielen Meistertiteln gingen auch einige Teilnahmen an der Champions League und ansonsten in der Europa League einher. Das kann Fortuna Düsseldorf als Absteiger aus der Bundesliga Bernard Tekpetey natürlich nicht bieten. Andererseits dürfte das allgemeine sportliche wie auch das Gehaltsniveau in Rasgrad nicht unbedingt mit den Verhältnissen in der Bundesliga mithalten können.

Embed from Getty Images

Auch in Zukunft nicht wieder in Königsblau: Bernard Tekpetey

Und bislang steht Tekpetey weiterhin bei einem der größten Clubs in dieser Bundesliga unter Vertrag: Beim FC Schalke 04. Dort legt man aber keinen gesteigerten Wert auf die Dienste seines Spielers, wie das bei Fortuna auch am Ende unter Ex-Trainer Friedhelm Funkel und Nachfolger Uwe Rösler nicht taten, weshalb Tekpetey ja selbst diesen weiteren Wechsel anstrebt. Sollte diese Leihe zustande kommen, erhielte erstaunlicherweise sogar Fortuna Düsseldorf Geld aus Bulgarien, wird zumindest koloportiert. Um 200.000 Euro soll es sich in diesem Fall handeln.

Dass er es grundsätzlich kann, hatte der Ghanaer aber zu Anfang der Hinrunde gezeigt, als er einige überzeugende Auftritte im Dress der Fortuna hinlegte. Nicht überzeugend genug allerdings, dass der FC Schalke 04 ernsthaft über eine Rückkehr von Bernard Tekpetey nachdächte.