Transfers

Bericht: Schalke ist im Sarr-Transferpoker in der Pole Position

Malang Sarr
Foto: YANN COATSALIOU/AFP via Getty Images

Französischen Medienberichten zufolge ist der FC Schalke 04 im Transferpoker um Malang Sarr in der Pole Position. Wie „Le10Sport“ berichtet, tendiert der Defensiv-Allrounder von OGC Nizza zu den Knappen.

Die Verantwortlichen auf Schalke sind auf der Suche nach einem Ersatz von Jean-Clair Todibo scheinbar fündig geworden. Demnach beschäftigen sich die Königsblauen intensiv mit dem 21-jährigen Franzosen Malang Sarr vom OGC Nizza. Nach Informationen von „Le10Sport“ hat Schalke im Tauziehen um den Innenverteidiger derzeit die Nase vorne.

Sarr passt perfekt in die Transferstrategie der Schalker

Sarr ist vertraglich nur bis Ende Juni an Nizza gebunden und wird den Verein am Ende der Saison verlassen. Der französische U21-Nationalspieler wurde zuletzt mit zahlreichen Klubs in Verbindung gebracht. Vor allem aus der Bundesliga scheint das Interesse groß zu sein. Neben Schalke buhlen auch Dortmund, Leipzig, Gladbach und Leverkusen um den Abwehrspieler.

Wie „Le10Sport“ berichtet, gibt es zwar noch keine Einigung zwischen Schalke und Sarr, dieser tendiert jedoch zu einem Wechsel nach Gelsenkirchen. Als ablösefreier Spieler würde der Franzose ideal in die „neue Transferstrategie“ von S04 passen.