BundesligaSchalke News

Vorschau: FC Schalke 04 vs. Bayer Leverkusen – Geht die Durststrecke weiter?

David Wagner
Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Über Siege von Borussia Dortmund freut man sich beim FC Schalke 04 zwar in der Regel nicht, doch dank des 1:0-Erfolges des BVB bei Fortuna Düsseldorf am gestrigen Samstag haben die Königsblauen bereits vor ihrem viertletzten Saisonspiel den Klassenerhalt sicher.

Zudem lieferten die übrigen Ergebnisse des 31. Spieltages auch die Vorlage, vielleicht doch noch einmal die internationalen Plätze in Angriff nehmen zu können. Der für die Europa-League-Qualifikation ausreichende siebte Platz ist fünf Punkte entfernt und wäre mit einem eigenen Sieg am Sonntagabend gegen Bayer Leverkusen wieder in Schlagdistanz.

Die Voraussetzungen für einen Sieg gegen Leverkusen sind freilich denkbar ungünstig. Zum einen ist die Werkself in starker Form und wittert die Chance auf einen Big-Point im Kampf um die Champions League, nachdem Borussia Mönchengladbach beim FC Bayern München verloren hat. Zum anderen ist S04 selbst seit Monaten völlig außer Tritt. Zwölf Spiele sind die Knappen mittlerweile sieglos und könnten diesen, gerade aufgestellten Negativrekord nun weiter ausbauen.

Rückkehr von Weston McKennie als Lichtblick

Für eine Trendwende spricht eher wenig, zumal sich auch die Personalsituation weiter zugespitzt hat. Zwar kehrt Weston McKennie nach verbüßter Gelbsperre zurück, doch dafür gibt es mit Salif Sane (Muskelfaserriss) und Matija Nastasic zwei neue Ausfälle. Zudem muss wohl auch Rabbi Matondo wegen Adduktorenproblemen passen. Omar Mascarell, Suat Serdar, Guido Burgstaller, Amine Harit, Jean-Clair Todibo und Benjamin Stambouli fallen ohnehin weiter aus.

Trainer David Wagner, der auf der Bank wohl wieder nahezu ausschließlich unerfahrene Akteure haben wird, besitzt somit keine große Auswahl mehr. Die Hoffnung, irgendwie die Wende zu schaffen, ist freilich dennoch vorhanden.