Schalke News

Riether ruft den Abstiegskampf auf Schalke aus

Sascha Riether
Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Mit vier Liga-Pleiten in Folge hat der FC Schalke 04 einen katastrophalen Start nach der Corona-Pause hingelegt. Das Thema Europapokal spielt (aktuelle) keine Rolle mehr bei den Knappen. Sascha Riether hat nun sogar den Abstiegskampf ausgerufen.

Während die Schalker im Winter noch große Europapokal-Ambitionen hatten, richten sich die Blicke der Knappen mittlerweile eher nach unten. Sascha Riether, Koordinator der Lizenzspielerabteilung, äußerte sich am Mittwoch in einer Medienrunde wie folgt dazu: „Natürlich blickt man auch nach unten. Es ist die Aufgabe von uns, alle Eventualitäten im Kopf zu haben“. Riether betonte, dass die Wagner-Elf „so schnell wie möglich punkten“ muss, um die Talfahrt zu beenden.

Mit einem Auswärtssieg bei Union Berlin am kommenden Sonntag. würde man das Thema Abstieg ein für alle Mal ad acta legen laut Riether: „Wenn wir dieses Spiel am Sonntag gewonnen haben, dann haben wir die 40 Punkte und müssen uns auch nicht mehr nach unten orientieren“.

„Die Dinge werden knallhart angesprochen“

Riether dementierte zudem Meldungen, wonach David Wagner in seiner Ansprache die nötige Härte vermissen lässt: „Es ist nicht so, dass wir zur Mannschaft immer nur lieb sind. Hinter den Kulissen werden die Dinge knallhart angesprochen“.

Der 37-jährige betonte, dass die Mannschaft nun Charakter zeigen muss: „In der letzten Phase geht es für die Mannschaften ums Überleben. Da beißen und kratzen die alle, da geben alle Gas“.