Schalke News

Ausstiegsklausel und mehr Gehalt: So möchte Schalke Serdar langfristig an sich binden

Suat Serdar
Foto: imago images

Der FC Schalke 04 möchte seinen Leistungsträger Suat Serdar langfristig an sich binden. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, sind die Verantwortlichen in Gelsenkirchen dafür bereit „tief in die Tasche“ zu greifen.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Schalke den Vertrag von Suat Serdar gerne vorzeitig verlängern möchte, am liebsten kommenden Sommer. Sportvorstand Jochen Schneider äußerte sich vor kurzem wie folgt dazu: „Wir wünschen uns, dass er Schalke noch deutlich länger erhalten bleibt“.

Auch wenn die Knappen derzeit finanziell wenig Spielraum haben, scheint man für Serdar durchaus bereit zu sein die Geldschatulle zu öffnen.

Schalke will Serdar zum Topverdiener machen

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet hofft Schalke auf den Einzug in den Europapokal kommende Saison. Sollte dies gelingen, wird man Serdar ein lukratives Paket für einen neuen Vertrag mit einer Laufzeit bis 2024 anbieten. Demnach winkt dem Top-Scorer eine satte Gehaltserhöhung: von 2 Mio. auf 4 Mio. Euro. Zudem soll der deutsche Nationalspieler eine Ausstiegsklausel erhalten, welches es ihm ermöglicht Schalke zu verlassen, wenn ein europäischer Top-Klub anklopft.

Komplett ausgeschlossen ist dieses Szenario nicht. Zuletzt machten Gerüchte die Runde, dass der FC Barcelona sich mit Serdar beschäftigen würde.