Schalke News

Kehrtwende bei Todibo? Barca-Leihgabe möchte bei Schalke bleiben

Jean-Clair Todibo
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge wird Jean-Clair Todibo den FC Schalke 04 am Ende der Saison verlassen. Demnach forciert der FC Barcelona einen Verkauf des Innenverteidigers. Laut der „Mundo Deportivo“ liebäugelt der junge Franzose jedoch vielmehr mit einem (dauerhaften) Verbleib bei den Knappen.

Mit Jean-Clair Todibo hat sich der FC Schalke 04 im Winter eines der vielversprechendsten Abwehrtalente in Europa gesichert. Der 20-jährige Innenverteidiger ist jedoch nur bis zum Ende der Saison vom FC Barcelona ausgeliehen. Aufgrund der angespannten finanziellen Lage können die Knappen die fixe Kaufoption in Höhe von 25 Mio. Euro zahlen.

Zuletzt machten Meldungen die Runde, dass Barca Todibo im Sommer gerne gewinnbringend verkaufen möchte. Der Franzose selbst hingegen präferiert scheinbar einen Schalke-Verbleib.

Todibo hat sich entschieden: Barca oder Schalke

Nach Informationen von „Mundo Deportivo“ hat der FC Everton konkretes Interesse an Todibo und steht bereits in Verhandlungen mit Barcelona. Neben den Toffees gibt es weitere Vereine aus der Premier League, die sich mit dem Abwehrspieler beschäftigen.

Der französische U-Nationalspieler hat laut dem Blatt jedoch kein Interesse Schalke im Sommer bereits wieder zu verlassen. Demnach kommt für Todibo nur eine Rückkehr nach Barcelona oder ein Verbleib in Gelsenkirchen in Frage. Eine Rückkehr zu den Katalanen scheint jedoch aufgrund der fehlenden sportlichen Perspektive ausgeschlossen zu sein. Schalke hingegen ist offen für einen Verbleib über die laufende Saison hinaus, kann jedoch nur eine erneute Leihe finanziell stemmen.

Vorteil für Schalke: nach einem durchwachsenen Start, hat sich Todibo zuletzt in guter Form präsentiert und spielt regelmäßig. Bei einem Wechsel müsste er sich bei einem neuen Klub erneut beweisen.