Schalke News

Bittere Prognose für Ozan Kabak: bis zu 12 Wochen Pause

Ozan Kabak
Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

Bereits im Spiel beim 1. FC Köln hatte sich Ozan Kabak verletzt und war schon in der 29. Minute gegen Jean-Clair Todibo ausgetauscht werden. Nun verkündete der FC Schalke 04 die Diagnose und die voraussichtliche Dauer des Ausfalls von Ozan Kabak. Durch Frakturen von drei Lendenwirbeln fällt er bis zu 12 Wochen aus.

Das Saisonaus für den Nationalspieler der Türkei ist damit ziemlich wahrscheinlich geworden. Die aktuelle Saison endet am Samstag, den 16. Mai 2020. Bis dahin sind es ab heute nur noch zehn Wochen. Bei der prognostizierten Pause von etwa neun bis zwölf Wochen würde Ozan Kabak voraussichtlich auch bei günstigsten Verlauf von neun Wochen bis zur Heilung nicht mehr zum Einsatz kommen. Nach neun Wochen ohne Training merkt auch ein bis dahin voll austrainierter Bundesliga-Profi den Trainingsrückstand sehr deutlich.

Das Ergebnis der Untersuchungen konnte der Club erst so spät bekannt geben, da diese wegen starker Schmerzen von Ozan Kabak erst so spät durchgeführt werden konnten. Was wohl einen allzu deutlichen Eindruck vermittelt, wie schwer die Verletzung des bei Galatasaray fußballerisch groß gewordenen Türken ist.

Embed from Getty Images

Ozan Kabak: Gleich drei Lendenwirbel verletzt

Konkret ergab die Computertomographie, dass er sich im Bereich des zweiten, dritten und vierten Lendenwirbels eine Fraktur der Querfortsätze zugezogen hat. Dies geschah wohl eher beim Aufprall als beim vorher stattgefunden habenden Zweikampf in der Luft. Insofern musste der FC Schalke 04 die Reise zum 1. FC Köln doppelt teuer bezahlen: mit der nächsten Niederlage und dem langwierigen Ausfall von Ozan Kabak. Der 1,86m große Defensivspieler kam in dieser Saison immerhin schon auf 18 Einsätze in der Bundesliga. Voraussichtlich wird also keiner mehr hinzukommen. Was die ohnehin bereits angespannte Personallage auf Schalke natürlich weiter verschärft.