Schalke News

Frau von Fährmann ätzt gegen England: „Narreninsel“ – und freut sich auf Rückkehr nach Gelsenkirchen

David Wagner
Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images

Was es konkret war, was die Ehefrau von Ralf Fährmann bewogen hat, solch deutliche Worte über das Land ihres aktuellen Arbeitgebers zu veröffentlichen, ist nicht bekannt. Wohl aber, dass sie ziemlich unzufrieden mit der Lage in England zu sein scheint und eine Rückkehr nach Gelsenkirchen herbeisehnt.

Das wurde in einem Instagram-Post von ihr ziemlich deutlich, den sie mittlerweile auf privat gestellt hat. Darin zeigt sie ein Foto eines Autoreifens in einer Werkstatt und formuliert dazu: „Reifenwechsel, damit Ralle mit GEilen Felgen die Narreninsel in 86 Tagen verlassen kann“. Offenbar zählt sie wie ein Gefängnisinsasse sehr genau die Tage, die es dauert, bis sie ihrer aktuellen Heimat Norwich den Rücken kehren kann.

Schon im Dezember hatte sie sich nicht positiv über den gegenwärtigen Club ihres Mannes, Norwich City, in den sozialen Medien geäußert. Seitdem scheint sich ihre Einschätzung der Lage nicht verbessert zu haben.

Nicht nur Schalke-Fans erkennen natürlich die Anspielung an das Auto-Kennzeichen von Gelsenkirchen in der Schreibweise des Wortes „geilen“. Dahin würde die Frau von Ralf Fährmann wohl lieber gestern als heute zurückkehren.

Embed from Getty Images

Fährmann macht sich Hoffnungen auf die Nr. 1 bei Schalke

Und die Chancen dafür stehen nicht schlecht. Da Alexander Nübel den Club auf jeden Fall verlässt und sein gegenwärtiger Ersatzmann Markus Schubert nicht wirklich überzeugte, wäre eventuell der Posten als Nr. 1 beim FC Schalke 04 für ihn wieder frei und ab Sommer zu besetzen.

Selbiges ist ihm bei Norwich City nicht vergönnt. Dabei war er zu dem Club aus der Premier League ausgeliehen worden, um weiter Spielpraxis zu haben. Doch der dortige – deutsche – Trainer Farke setzte stattdessen auf einen anderen Torhüter. Als dieser sich verletzte, war der einzige Einsatz von Ralf Fährmann in der Premier League nach 23 Minuten schon wieder vorüber. Da hatte sich Fährmann nämlich seinerseits verletzt.

Weshalb er bislang neben diesem einen Einsatz in der Liga nur im Pokal zum Einsatz kam. Überhaupt stand diese Leihe unter keinem guten Stern, denn Norwich City ist abgeschlagener Letzter der Premier League und wird wohl wieder in die Championship absteigen, auch, wenn dem Club noch 11 Partien in der Liga bleiben, um dies zu verhindern.

Für Ehefrau Nadine Fährmann kann dieses Abenteuer aber offenbar nicht früh genug enden und soll in einer Rückkehr nach Gelsenkirchen münden. Ob es guter Stil ist, gleich eine gesamte Insel in verbale Geiselhaft für eine schlechte Phase ihres Mannes in England zu nehmen, sei dahingestellt. Bei den Fans von Norwich City wird sie ihrem Mann mit der Bezeichnung „Narreninsel“ sicher keinen Gefallen getan haben.