Schalke News

Medien: Caligiuri-Abschied im Sommer wird immer wahrscheinlicher

Daniel Caligiuri
Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Der lange Ausfall von Daniel Caligiuri ist ein herber Rückschlag für den FC Schalke 04. Der 32-jährige Mittelfeldspieler fällt mit einer Knieverletzung mindestens acht Wochen aus. Wie die „BILD Zeitung“ könnte der langjährige Leistungsträger die Knappen am Ende der Saison ablösefrei verlassen.

In den vergangenen Wochen gab es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen ob und wie es nach der Saison mit Daniel Caligiuri auf Schalke weitergeht. Der Vertrag des 32-jährigen Routiniers läuft im Sommer aus und laut der „BILD Zeitung“ deutet derzeit vieles darauf hin, dass der Mittelfeldspieler die Knappen nach drei Jahren verlassen könnte.

Verzichtet Caligiuri auf Gehalt für eine Vertragsverlängerung auf Schalke?

Nach Informationen der „BILD Zeitung“ haben die Verantwortlichen auf Schalke Zweifel daran, ob Caligiuri mit Anfang 30 nicht bereits „am Zenit“ seiner Karriere angelangt ist. Sportvorstand Jochen Schneider und Trainer David Wagner möchten lieber junge Nachwuchstalente verpflichten und diese zu Stars entwickeln. Caligiuri passt daher nicht mehr wirklich in die Philosophie der Schalker.

Die Knappen sind zwar grundsätzlich an einer weiteren Zusammenarbeit mit Caligiuri interessiert, jedoch nur wenn dieser auf ein Drittel seines Gehalts verzichtet. Statt bislang 2,7 Mio. Euro bietet S04 nur noch 1,8 Mio. Euro im Jahr.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Caligiuri sich auf solch ein Angebot einlassen wird. Zum einen wird er im Sommer aller Voraussicht nach seinen „letzten großen Vertrag“ unterschreiben und zum anderen ist er als ablösefreier Spieler sicherlich eine Option für andere Vereine in Deutschland und aus dem Ausland.

Besonders bitter: durch seine lange Ausfallzeit hat der Deutsch-Italiener kaum noch Zeit sich in dieser Saison zu beweisen und die Schalke-Bosse zu einem Umdenken zu bewegen.