Schalke News

Schalke verliert erstes Testspiel im neuen Jahr

David Wagner
Foto: TF-Images/Bongarts/Getty Images

Der FC Schalke 04 hat sein erstes Spiel im neuen Jahr verloren. Die Knappen mussten sich beim ersten Test im Winter-Trainingslager im spanischen Fuente Alamo gegen den belgischen Erstligisten VV St. Truiden mit 0:1 geschlagen geben.

Schalke hat das neue Jahr mit einer Testspiel-Niederlage gegen den VV St. Truiden eröffnet. Die Knappen mussten sich am Dienstag knapp mit 0:1 gegen den belgischen Erstligisten geschlagen geben. Im ersten Test im Winter-Traininslager feierte Neuzugang Michael Gregoritsch seine Premiere im königsblauen Trikot. Zudem gab Matija Nastasic nach überstandenen Kniebeschwerden sein Comeback für S04.

Das Team von David Wagner, welches ohne Alexander Nübel antrat, präsentierte sich in der Anfangsphase als die spielbestimmende Mannschaft und hatte auch die eine oder andere Torchance. Mit zunehmender Spielzeit wurde St. Truiden jedoch stärker. Suzuki erzielte in der 28. Minute den einzigen und damit zugleich goldenen Treffer der Partie.

In der zweiten Spielhälfte wechselte David Wagner, wie vorab geplant war, komplett durch. Unter den elf neuen Akteuren war auch Winter-Neuzugang Michael Gregoritsch, der mit Benito Raman die Doppelspitze bildete und sich direkt mit einigen guten Aktionen ins Spiel einfügte. Schalke drängte im zweiten Durchgang immer wieder auf den Ausgleich, verpasste es jedoch diesen am Ende zu erzielen. Somit blieb es letztendlich bei der Niederlage.

David Wagner über die Niederlage gegen St. Truiden: „Es war ein typisches Vorbereitungsspiel“

Schalke-Coach zeigte sich nach dem Spiel relativ gelassen: „Die zweite Halbzeit hat mir ein bisschen besser gefallen. Wir haben das Pressing des Gegners ganz gut überspielt, haben hinten heraus aber die Lösung nicht gefunden. Die Jungs haben Gas gegeben, alle sind gesund geblieben.“

Ein Sonderlob gab es indes für Neuzugang Gregoritsch: „Er war sehr aktiv, hat einen guten Freistoß geschossen und hatte zwei weitere torgefährliche Momente. Er hat gut mitverteidigt und Impulse gesetzt. Er ist mit seiner Präsenz ein Spielertyp, den wir so nicht im Kader hatten.“