Schalke NewsTransfers

Schalke 04 stellt Neuzugang aus Frankreich vor: Florent Mollet verstärkt die Knappen

Schalke 04
Foto: Getty Images

Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder (46) macht Nägel mit Köpfen. Erst präsentiert der Bundesligaaufsteiger mit Frank Kramer (50) am Dienstag einen neuen Trainer. Nur einen Tag später verkündet Schröder die Verpflichtung von Tobias Mohr (26) und Florent Mollet (30). Die beiden Neuzugänge sollen das Mittelfeld stärken.

Während der Heidenheimer Mohr für die linke Außenbahn vorgesehen ist, hat Mollet seine Stärken im Zentrum. Schalkes Sportdirektor beschreibt auf der vereinseigenen Website die Vorzüge des 30-Jährigen, der aus Montpellier zum Revierklub kommt. „Um in der Bundesliga bestehen zu können, benötigen wir Spieler in unseren Reihen, die der Mannschaft Erfahrung, Stabilität und die notwendige Cleverness geben können. Genauso jemand ist Florent“, urteilt Schröder. Mollet sei „ein technisch sehr versierter und kreativer zentraler Mittelfeldspieler, der über 300 Profispiele in Frankreich absolviert hat und den eine sehr hohe Konstanz in seinen Leistungen auszeichnet“.

Kramer über Mollet: spielintelligent und variabel

Mollet ist ein Spieler, der bevorzugt im zentralen Mittelfeld aufläuft, und zwar sowohl offensiv als auch defensiv. Selbst auf den Außenbahnen fühlt er sich zu Hause. Mit seinen 173 Einsätzen in der Ligue 1 sowie 111 Partien in der Ligue 2 bringt er eine Menge Erfahrung und Routine mit. Sein Vertrag bei Schalke 04 läuft bis zum 30. Juni 2025. Alle beteiligten Parteien haben Stillschweigen über die Transfermodalitäten vereinbart. Dem Vernehmen nach sollen die Knappen einen Sockelbetrag in Höhe von 500.000 Euro überwiesen haben. Durch Boni kann sich der Betrag noch erhöhen.

Nach Ansicht des neuen Schalker Chef-Coachs Frank Kramer (50) soll Mollet eine zentrale Rolle in der Mannschaft einnehmen. „Florent besitzt eine überdurchschnittliche Spielintelligenz und ein gutes Raumverhalten, das unser Offensivspiel variabler machen wird und gleichzeitig unsere Arbeit gegen den Ball bereichert. In den vergangenen Jahren hat er nur eine Handvoll Spiele verletzungsbedingt verpasst, das spricht für seine Professionalität.“

In der Saison 2021/22 absolvierte der Franzose für Montpellier 35 Einsätze in der Ligue 1, in denen er sechs Treffer erzielte und zwei Vorlagen lieferte. Bislang spielte Mollet nur für Klubs in Frankreich. Doch nun freue er sich „riesig auf die Herausforderung Schalke 04 und die Bundesliga“. Er wolle alles dafür tun, „mit der Mannschaft eine erfolgreiche Saison zu spielen und die Klasse zu halten“.