Transfers

Heidenheims Tobias Mohr im Anflug? – Stefan Ortega wohl kein Thema mehr

Tobias Mohr
Foto: IMAGO

Die offizielle Bestätigung steht zwar noch aus, doch wenn der FC Schalke 04 am heutigen Dienstag seinen neuen Trainer im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorstellen wird, wäre es mittlerweile eine große Überraschung, würde nach eindeutigen Medienberichten nicht Frank Kramer auf dem Podium Platz nehmen.

Mit der Verpflichtung des 50-Jährigen, der im April bei Arminia Bielefeld entlassen wurde, hat sich unterdessen eine andere Personalie auf Schalke wohl erledigt. Weil Kramer und Stefan Ortega nach Informationen der „Bild“ kein gutes Verhältnis mehr zueinander haben sollen, dürfte die bisherige Bielefelder Nummer eins bei der Schalker Torwartsuche kaum mehr ein Thema sein. Mit Alexander Schwolow (Hertha BSC) freilich macht medial längst ein neuer Top-Kandidat die Runde.#

Eine Million Euro Ablöse für Mohr?

Generell ist gut möglich, dass nach der Trainerpräsentation auch die Transferaktivitäten Fahrt aufnehmen, nachdem bislang nur die ablösefreien Defensivtalente Leo Greiml (Rapid Wien) und Ibrahima Cissé (KAA Gent) verpflichtet wurden. Seit einigen Tagen gelten die Verpflichtungen der Mittelfeldspieler Tom Krauß, der von RB Leipzig ausgeliehen werden soll, und Florent Mollet vom HSC Montpellier als nahezu sicher.

Darüber hinaus soll Schalke laut „Bild“ auch kurz vor der Verpflichtung von Tobias Mohr stehen, den sich die Königsblauen offenbar rund eine Million Euro Ablöse an den 1. FC Heidenheim kosten lassen wollen. Der 26-Jährige, der seine Stärken am besten in offensiver Rolle auf der linken Außenbahn einbringen kann, war schon vor einigen Wochen Thema auf Schalke und könnte nun tatsächlich nach Gelsenkirchen wechseln. Acht Tore und sieben Vorlagen in 33 Einsätze für Heidenheim in der vergangenen Saison dienen dem gebürtigen Aachener dabei als Empfehlungsschreiben.