Transfers

Transfer-Coup mit Niederländer von KS Cracovia?

Schalke 04
Foto: imago images

Allgemein ist es erstaunlich ruhig um den FC Schalke 04, sowohl was Spielerzugänge als auch die Person des neuen Trainers angeht. Da hört man genauer hin, wenn Quellen abseits von NRW mal etwas anstoßen. Angeblich soll es Kontakt des FC Schalke 04 zu einem Niederländer in Polen geben.

Pelle van Amersfoort heißt der Mann, bei dem die Knappen zumindest einmal vorgefühlt haben sollen, ob dieser sich einen Wechsel vorstellen könne. Dass er grundsätzlich den Wunsch hat, die international nur zweitklassige polnische Ekstraklasa zu verlassen, ist ohnehin bekannt. Hinzu kommt, dass Pelle van Amersfoort ohne Ablöse zu haben wäre. Damit passt er natürlich genau ins Beuteschema des aktuellen FC Schalke 04, der natürlich möglichst darauf verzichten möchte, eine Ablöse für seine Neuverpflichtungen zu zahlen.

Über diesen Pelle van Amersfoort berichtet nun Tomasz Wlodarczyk, ein polnischer Sportjournalist, in einem Talk des Portals Meczyki, dass der FC Schalke 04 ihn kontaktiert habe.

Embed from Getty Images

Van Amersfoort bald von Krakau nach Gelsenkirchen?

Trotz gewisser Einbußen bei den Finanzen und beim Standing dürfte Schalke 04 immer noch als absolutes Schwergewicht im europäischen Fußball gelten und allein deshalb und auch wegen der riesigen Fanszene und enormen Stimmung in der Veltins-Arena – zumindest im Erfolgsfalle – für einen Spieler attraktiv sein. Attraktiver in jedem Fall als KS Cracovia aus Krakau, in dessen Stadion gerade einmal 15.000 Zuschauer hineinpassen.

Und aus sportlicher Sicht soll van Amersfoort durchaus Qualitäten mitbringen, die Schalke in der Offensive weiterhelfen können. Er soll sowohl als Achter als auch als Mittelstürmer eingesetzt werden können. Zudem ist er mit 26 Jahren schon kein Talent mehr, sondern ein gestandener Profi, dem der Sprung in die Bundesliga durchaus zuzutrauen werde. Zuvor spielte er fünf Jahre in der Eredivisie für den SC Heerenveen. Dort gelangen ihm zwar in 90 Partien lediglich 9 Treffer, allerdings ist die Zahl seiner Assists und auch weiteren gelungenen Offensivaktionen darin natürlich nicht enthalten.

Sollte Pelle van Amersfoort tatsächlich bald ein Schalker werden, würde er die große Tradition von Niederländern auf Schalke fortsetzen, zu denen Größen wie Youri Mulder, Huub Stevens oder Jan Klaas Huntelaar zählen. Bald also auch van Amersfoort?