Transfers

Transfergerücht: Niederländer van Amersfoort soll Kandidat bei S04 sein

Schalke 04
Foto: Getty Images

Noch steht nicht fest, mit welchem Kader der FC Schalke 04 in der nächsten Saison antreten wird. In der Gerüchteküche brodelt es weiterhin. Fast jeden Tag wird über Neuzugänge spekuliert. Jetzt soll der niederländische Mittelfeldspieler Pelle van Amersfoort (26) vom polnischen Erstligisten KS Cracovia im Gespräch sein.

Der Vertrag der 1,93 Meter großen Offensivkraft beim Tabellen-9. der Ekstraklasa läuft am 30. Juni 2022 aus. Er darf daher im Sommer ablösefrei den Verein verlassen. Nach Informationen des Transfer-Experten Tomasz Włodarczyk beschäftige sich der Niederländer nicht mit einer Verlängerung, wie das Sportportal „Meczyki“ vermeldet. Noch sei nicht klar, wohin es den 26-Jährigen ziehe. Er würde gerne zu einem Klub aus einer der Top-5-Ligen wechseln. Gerade da keine Ablöse fällig ist, soll Schalke 04 „ernsthaft interessiert“ an einer Verpflichtung sein.

In der Offensive vielseitig einsetzbar

In der vergangenen Saison 21/22 zählte van Amersfoort zum Stammpersonal von KS Cracovia. Er absolvierte in der Ekstraklasa 33 Partien, die meisten davon über 90 Minuten. Dabei erzielte er acht Treffer und gab einen Assist. In der Regel lief er hinter den Spitzen auf, kam aber auch einige Male als Mittelstürmer zum Einsatz. 2019 wechselte er vom SC Heerenveen nach Polen. Von der U17 bis zur U21 durchlief er alle Nachwuchs-Nationalmannschaften der Niederlande. In 38 Juniorenländerspielen schoss er elf Tore.

Mit Cracovia gewann er jeweils einmal den polnischen Pokal und den Superpokal. Insgesamt lief er in 110 Pflichtspielen für den Klub aus Krakau auf, in denen ihm 38 Scorerpunkte gelangen. Zu seinen Stärken zählen sein Torinstinkt sowie seine Durchsetzungsfähigkeit. Allerdings werden van Amersfoort Schwächen in der Ballkontrolle nachgesagt. Zudem soll er nicht der schnellste Spieler sein.