Schalke News

Wird Freiburgs U23-Coach Thomas Stamm neuer Cheftrainer auf Schalke?

Thomas Stamm
Foto: IMAGO

Die Suche nach einem neuen Trainer für Bundesliga-Aufsteiger Schalke 04 hält an. Sportdirektor Rouven Schröder hat derzeit alle Hände voll zu tun. Der 46-Jährige bastelt nicht nur an einem erstligatauglichen Kader, sondern forscht zudem intensiv nach einem neuen Übungsleiter. Zahlreiche Namen sind im Gespräch. Fast jeden Tag kommen neue hinzu. Nun ist ein Trainer des SC Freiburg in den Fokus geraten.

Sein Name ist vor allem Kennern ein Begriff. Doch Thomas Stamm hat gerade eine recht erfolgreiche Saison hinter sich. Der 39 Jahre alte Trainer der U23 des SC Freiburg belegte mit seiner Mannschaft in der 3. Liga einen bemerkenswerten Rang elf. Dabei überzeugte die zweite Mannschaft der Breisgauer mit starken Leistungen. Die Reserve des Pokalfinalisten geriet nie in Abstiegsgefahr.

Stamm hatte den SC Freiburg II erst 2021 übernommen. Sein Vorgänger Christian Preußer (38) war nach dem Aufstieg aus der Regionalliga zu Fortuna Düsseldorf gewechselt. Bei den Rheinländern musste er im Februar 2022 nach 21 Spieltagen auf Platz 16 liegend seinen Hut nehmen.

Konkurrenz durch YB Bern

Die „Badische Zeitung“ will nun von einem Interesse des FC Schalke 04 an einer Verpflichtung Stamms erfahren haben. Zumindest zähle der 39-Jährige zum Kandidatenkreis. Doch Stamm haben auch andere Klubs auf dem Radar. So weiß die „Berner Zeitung“, dass dieser ebenfalls beim Schweizer Erstligisten Young Boys Bern auf der Wunschliste stehe. Auch dort wird berichtet, dass Schalke um den Freiburg-Coach werben würde.

Dass der Revierklub einem Trainer vertraut, der keinerlei Erstligaerfahrung vorweisen kann, wäre sicher eine große Überraschung. Vor seinem Job bei der Reserve des Sport-Clubs hatte Stamm sechs Jahre die Leitung der U19 der Breisgauer inne. Mit dem Nachwuchs gewann er 2018 den DFB-Pokal der Junioren.