2. Bundesliga

Corona-Ausbruch bei St. Pauli – Fällt die Partie am Samstag bei S04 aus?

Schalke 04
Foto: imago images

Die Corona-Pandemie ist noch lange nicht vorbei, auch wenn viele Maßnahmen aufgehoben wurden. Das erlebt gerade ein Konkurrent des FC Schalke 04 in der 2. Bundesliga. Ausgerechnet ist es mit dem FC St. Pauli dabei jener Club, der eigentlich am Samstag auf Schalke antreten soll. Aktuell sind es 11 Corona-Fälle bei den Hamburgern.

Von den insgesamt elft Betroffenen sind zehn Spieler und ein Mitarbeiter des Staffs. Alle Betroffenen befinden sich wie üblich in häuslicher Selbstisolation. Das für Samstag geplante Training wurde daraufhin abgesagt. Droht nun dasselbe für die Partie in der Veltins-Arena, bei der Schalke je nach Verlauf bereits den direkten Wiederaufstieg festmachen könnte?

Zuvor hatten die Hamburger, die zeitweise klarer Tabellenführer der 2. Bundesliga waren, fünf Spiele in Folge nicht gewonnen, zuletzt beim 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg. Daraus resultierte das Abrutschen auf Rang 5, da man auch noch den Lokalrivalen Hamburger SV vorbeiziehen lassen musste. Mit nur drei Punkten Rückstand auf Rang 2 ist aber zumindest rechnerisch noch alles möglich. Dafür wiederum müsste aber ein Sieg auf Schalke her. Doch wird am Samstag überhaupt gespielt?

Embed from Getty Images

St. Paulis Bornemann: „Werden alles tun, damit das Spiel stattfindet“

„Wir tun alles dafür, dass das Spiel in Gelsenkirchen stattfinden kann. Wir wollen versuchen, dort eine konkurrenzfähige Mannschaft zu stellen“, sagte St. Paulis Sportchef Andreas Bornemann.

Verlegt werden kann die Partie, wenn ein Club nicht mindestens 16 Spieler aufbieten kann, von denen allerdings nur 9 Lizenzspieler sein müssen. Auch aus den eigenen Amateuren muss man sich also bedienen, um zu einem Spiel anzutreten. Sofern unter den 16 Spielern mindestens ein Torwart ist, findet das Spiel statt.

Jetzt bleibt abzuwarten, ob sich noch weitere Corona-bedingte Ausfälle beim FC St. Pauli ergeben werden, was bis Samstag natürlich jederzeit möglich ist. Stand heute hätten die Hamburger ausreichend Spieler zur Verfügung, würden mit der großen Zahl an Ausfällen aber natürlich stark ersatzgeschwächt in die Partie beim FC Schalke 04 (Samstag, 20.30 Uhr) gehen.