Schalke News

Heimspiel in der Kurpfalz? – 10.000 Schalker planen Reise nach Sandhausen

Schalke 04
Foto: imago images

Trotz des herben Rückschlages am vergangenen Wochenende im Top-Spiel gegen Werder Bremen und dem Verlust der Tabellenspitze hat der FC Schalke 04 die direkte Rückkehr in der Bundesliga weiterhin selbst in der Hand. Bei zwei Punkten Vorsprung auf den drittplatzierten SV Darmstadt 98 wären drei Siege an den letzten drei Spieltagen definitiv ausreichend für den Aufstieg. Aufgrund der aktuell um acht Treffer besseren Tordifferenz gegenüber Darmstadt könnten indes auch zwei Siege und ein Unentschieden schon reichen.

Auf derlei Rechenspiele freilich lassen sich die Schalker Verantwortlichen derzeit nicht ein und richten stattdessen den vollen Fokus auf das Gastspiel am Freitagabend beim SV Sandhausen. Was auf dem Papier einfach klingt, stellt sich bei näherer Betrachtung überaus kompliziert dar. Denn Sandhausen ist die drittbeste Mannschaft der Rückrunde und hat von den 14 Partien der zweiten Halbserie bei sechs Siegen und sechs Remis nur zwei verloren.

Zwei Drittel des Stadions in Königsblau?

S04 wird in der Kurpfalz folglich ans Limit kommen müssen, um den erhofften Dreier einzufahren. Dabei kann die Mannschaft von Trainer Mike Büskens aber auf jeden Fall auf lautstarke Unterstützung von den Rängen bauen. Denn nach Informationen der „Bild“ werden rund 10.000 Schalker Anhänger dabei sein, wenn in der 15.414 Zuschauer fassenden BWT-Arena am Hardtwald der nächste Schritt in Richtung Aufstieg gemacht werden soll.

Sollte anschließend auf der für die meisten Fans rund 350 Kilometer lange Rückreise nach Gelsenkirchen Feierstimmung herrschen, wäre die ersehnte Rückkehr in die Bundesliga schon ganz nahe.