Schalke News

Stimmen zur Pleite gegen Bremen: Mike Büskens kündigt klare Analyse an

Mike Büskens
Foto: IMAGO

Weil im Abendspiel der FC St. Pauli dem SV Darmstadt 98 mit 1:2 unterlag, beträgt der Vorsprung des FC Schalke 04 auf Relegationsplatz drei trotz der eigenen 1:4-Heimpleite gegen Werder Bremen zumindest noch zwei Punkte. Die Ausgangsposition vor den letzten drei Spieltagen bleibt somit gut, wobei die Schlappe im Top-Spiel womöglich zum richtigen Zeitpunkt auch noch einmal die Sinne schärft.

„Nach den Siegen in den vergangenen Wochen haben wir nicht angefangen zu spinnen. Jetzt bleiben wir auch in der umgekehrten Analyse klar. Am Freitag in Sandhausen geht es weiter“, betonte Trainer Mike Büskens, der nach zuvor fünf Siegen erstmals verlor, die richtigen Schlüsse aus der deutlichen Niederlage ziehen zu wollen.

Ein Punkt bei der Analyse dürfte sicherlich das Verteidigen gegnerischer Standardsituationen sein, die S04 auf die Verliererstraße brachten: „Wir haben zwar vernünftig ins Spiel gefunden, dann aber gleich zweimal bei zwei Standards geschlafen“, wird Büskens auf der vereinseigenen Webseite weiter zitiert.

Churlinov lobt die Fans

Positiv war am Samstagnachmittag unterdessen die auch im Angesichts der Niederlage hervorragende Unterstützung von den Rängen, die auch der eingewechselte Darko Churlinov hervorhob: „Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei den Fans für die überragende Unterstützung. Es ist nicht selbstverständlich, auch bei einem 0:4-Rückstand weiter lautstark angefeuert und auch nach dem Schlusspfiff direkt wieder aufgebaut zu werden. Das ist Schalke!“

Victor Palsson ließ unterdessen keinen Zweifel daran, dass der Bremer Erfolg in Ordnung geht, wollte aber schon nach Spielschluss lieber nach vorne als zurückblicken: „Wir müssen jetzt als Gruppe gemeinsam nach vorne schauen. Mit der Leistung werden wir selbstkritisch umgehen, dann aber auch schnell den Fokus auf das Auswärtsspiel in Sandhausen legen.“