Schalke News

Thomas Ouwejan gegen Bremen noch fraglich – Ein Duo kehrt zurück

Thomas Ouwejan
Foto: imago images

Mit fünf Siegen in den ersten fünf Spielen unter Interimstrainer Mike Büskens hat sich der FC Schalke 04 im Aufstiegsrennen in eine gute Position gebracht und könnte nun am Samstag mit einem Erfolg im Top-Spiel gegen Werder Bremen einen weiteren Big-Point landen. Die personellen Voraussetzungen im Vorfeld des Absteigerduells sind aber mutmaßlich nicht die besten.


So hatte Kapitän Danny Latza, der vergangenes Wochenende beim 5:2-Sieg beim SV Darmstadt 98 früh ausgewechselt werden musste, zwar Glück im Unglück und erlitt „nur“ eine schwere Prellung am Sprunggelenk, doch gegen Bremen wird der Routinier ausfallen. Ebenso wie möglicherweise Andreas Vindheim, der in Darmstadt in der Schlussphase nach wochenlanger Zwangspause wegen einer Wadenblessur sein Comeback feierte, nun aber nach einem Schlag auf das Schienbein das Training am Mittwoch abbrechen musste. Eine Diagnose gibt es beim Norweger bislang aber noch nicht.

Lode und Churlinov wieder dabei

Unklar ist unterdessen, ob der zuletzt ebenfalls wegen Wadenproblemen zwei Mal ausgefallene Thomas Ouwejan zur Verfügung steht. Der niederländische Linksverteidiger, dessen Wichtigkeit sich anhand von drei Toren und acht Vorlagen unschwer erkennen lässt, ist dem Vernehmen nach zwar auf einem guten Weg, trainierte am Mittwoch aber nicht mit der Mannschaft, sondern nur individuell.

Wieder zurückgreifen kann Coach Büskens derweil aller Voraussicht nach auf Marius Lode, der von einer COVID-19-Infektion genesen ist, und auf Darko Churlinov, der seine muskulären Probleme überwunden hat.