Schalke News

Sondertrikots vom Rostock-Spiel versteigert: So viel Geld kam für Geflüchtete herein

Schalke 04
Foto: imago images

Eigentlich dürfte man beim FC Schalke 04 das Heimspiel gegen Hansa Rostock nicht in guter Erinnerung halten. Trotz eines Dreierpacks von Simon Terodde verlor man die Partie mit 3:4. Anschließend trennte der Club sich von Trainer Dimitrios Grammozis. Dennoch brachte die Versteigerung der Sondertrikots erstaunliche Summen ein.

Beinahe selbstverständlich war dann auch das Trikot von Simon Terodde aus diesem Spiel, natürlich matchworn, wie alle anderen versteigerten Trikots auch, das begehrteste. Über 5.000 Euro wurden für das Shirt des Rekordtorjägers der 2. Bundesliga erzielt. Exakt waren es 5.550 Euro, die in die Kasse kamen. Ebenfalls weit im dreistelligen Bereich lagen die Endsummen für die Trikots von Ko Itakura (2.801 Euro), von Rodrigo Zalazar (2.350 Euro) und von Marius Bülter, dessen Trikot es mit 2.050 Euro noch knapp über die 2.000-Euro-Marke schaffte.

Empfänger der Erlöse dieser Versteigerung von insgesamt 16 Schalke-Trikots – Grammozis hatte das Wechselkontingent voll ausgeschöpft – wird die Taskforce Ukraine der Stiftung „Schalke hilft!“ sein. Diese kümmert sich vornehmlich um in Deutschland angekommene Geflüchtete aus der Ukraine und können neben materieller auch vielfältige weitere Unterstützung gut gebrauchen.

Embed from Getty Images

Sondertrikots bei Auktion sehr begehrt

Die Brust dieser 16 Sondertrikots zierte ein besonderer Schriftzug, weshalb die Begehrlichkeiten bei den Interessenten auch noch einmal größer gewesen sein dürften als im Falle eines normalen Trikots.

Bekanntlich hatte sich der FC Schalke 04 im Zuge eben jener Invasion Russlands in die Ukraine von seinem langjährigen Sponsor Gazprom getrennt und sehr rasch einen Nachfolger präsentieren könne. Dieser war aber einverstanden damit, beim ersten Spiel während seines Engagements nur ganz am Rande in Erscheinung zu treten. Eingerahmt von einem kleinen Logo von „Vivawest“ prangten die Worte „GEmeinsam für den Frieden“ auf den Trikots der Schalker Spieler.

Insgesamt war es Schalke-Fans und sonstigen Trikotliebhabern oder auch Menschen, die die Geflüchteten unterstützen möchten, 31.004 Euro wert, auf die 16 Trikots zu bieten. Diese beträchtliche Summe wird nun helfen, die Not der Geflüchteten ein wenig zu mildern.