Schalke News

Malick Thiaw gegen Hannover dabei? – Hoffnung auch auf Sané und Ouwejan

Malick Thiaw
Foto: IMAGO

Die Hoffnung des FC Schalke 04, nach der Freigabe aller Plätze am Samstag im Heimspiel gegen Hannover 96 erstmals seit März 2020 in einer mit 62.271 Zuschauern gefüllten Veltins-Arena spielen zu können, sind intakt. Zwar sind aktuell noch einige Karten zu haben, doch Trainer Mike Büskens zeigte sich bereits auf der Pressekonferenz am gestrigen Donnerstag voller Vorfreude auf ein volles Haus.

„Wir wissen, was die Fans bewirken können. Wir benötigen den Support und die zusätzliche Kraft aus den Rängen. Die Fans sollen und werden uns beflügeln“, so der Interimscoach, der nach seiner coronabedingten Zwangspause beim 3:0-Sieg vergangene Woche in Ingolstadt erstmals in verantwortlicher Position an der Seitenlinie stehen wird.

Entwarnung bei Thiaw

Gute Nachrichten gab es am gestrigen Donnerstag indes nicht nur in Sachen Stadionkapazität, sondern auch in personeller Hinsicht. Denn Büskens konnte bei Malick Thiaw, der tags zuvor das Training nach einem Schlag auf das Knie abbrechen musste, weitgehend Entwarnung geben. „Das macht uns aber nicht allzu große Sorgen. Wir hoffen darauf, dass er morgen wieder ins Training einsteigen kann“, so Büskens, der dann wohl auch auf den Innenverteidiger bauen könnte.

Zugleich deutete der S04-Coach an, dass auch zwei weitere potentielle Leistungsträger, die zuletzt fehlten, zumindest auf der Bank Platz nehmen könnten: „Salif Sané und Thomas Ouwejan haben gestern und heute teilweise mittrainiert. Wir werden schauen, wie sie darauf reagieren. Vielleicht können sie eine Option für den Kader sein.“

Bei Andreas Vindheim verriet Büskens derweil immerhin seine Hoffnung auf eine Rückkehr ins Training während der folgenden Länderspielpause und auf Einsätze in den dann noch verbleibenden sieben Ligaspielen.