Schalke News

Gegen Hannover 96 höhere Stadion-Auslastung

Foto: imago images

Das Debüt von Mike Büskens (53) als Chef-Trainer von Schalke 04 bietet eine gute Gelegenheit zum Besuch der Veltins-Arena. Im Heimspiel am kommenden Samstag (19. März) gegen Hannover 96 darf das Stadion wieder bis zu 75 Prozent ausgelastet werden. Das vermeldet der Revierklub auf seiner vereinseigenen Website. Demnach sind maximal 46.703 Zuschauer zugelassen.

Inhaber von Dauerkarten haben es künftig wieder einfacher. Sowohl für die Begegnung gegen die Niedersachsen als auch alle folgenden Heimpartien der Saison 2021/22 hat S04 alle Dauerkarten wieder freigeschaltet. Die Tickets lassen sich daher regulär verwenden. Wie in den vergangenen Spielen gilt weiterhin die 2G+-Regelung sowie eine Maskenpflicht auf dem Arenaring und an den Sitzplätzen. Auf große Begeisterung bei vielen Schalke-Fans dürfte die Rückkehr der Stehplätze in der Nordkurve stoßen. Die Bestuhlung lässt der Revierklub ausbauen, sodass „ein Stück Normalität“ zurückkehrt, wie es in der Mitteilung heißt.

So viele Besucher hatte ein Heimspiel von Königsblau zuletzt Ende November 2021. 46.319 Zuschauer sahen damals einen 5:2-Erfolg gegen den SV Sandhausen. Bereits bei der 3:4-Niederlage gegen Hansa Rostock beim bislang letzten ausgetragenen Match in der Schalker Arena waren 41.055 Zuschauer zugelassen. Sehen wollten das Torspektakel jedoch lediglich 28.790 Fans.

Büskens vor Rückkehr aus der Quarantäne

Da passt es hervorragend, dass Büskens am Mittwoch die Leitung des Trainings übernehmen soll. Aufgrund einer Corona-Infektion war ihm dies bislang nicht möglich. Die Übungen seiner Mannschaft begutachtete der 53-Jährige via Tablet von zu Hause aus. Was er dort gesehen hat, dürfte auf seine Zustimmung getroffen sein. Unter Aushilfs-Chefcoach Matthias Kreutzer (39) gewannen die Knappen ihr Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt mit 3:0. Torschütze Dominick Drexler hat Kreutzer schon einmal überzeugt. „Er ist sehr klar in seinen Ansprachen und seiner Idee“, urteilte der 31-Jährige.

Dennoch wartet auch Drexler auf die Rückkehr von Büskens aus der häuslichen Quarantäne – und mit ihm viele Schalke-Fans.