2. BundesligaSchalke News

Mike Büskens fehlt in Ingolstadt – Infektion von Danny Latza bestätigt

Mike Büskens
Foto: imago images

Der FC Schalke 04 muss bei seinem heutigen Gastspiel beim FC Ingolstadt (Anstoß: 13.30 Uhr) auf den am Montag zum Cheftrainer ernannten Mike Büskens verzichten. Der vorherige Assistent des am letzten Wochenende entlassenen Dimitrios Grammozis konnte sich anders als erhofft nicht aus der Corona-Quarantäne freitesten und muss weiterhin in häuslicher Isolation verbleiben.

Anstelle von Büskens übernimmt im Ingolstädter Audi-Sportpark Co-Trainer Matthias Kreutzer das Kommando an der Seitenlinie. Unterstützt wird Kreutzer, der Büskens schon in den vergangenen Tagen auf dem Trainingsplatz vertreten hat, von Lizenzspielerleiter Gerald Asamoah und von Ex-Profi Tim Hoogland, der eigentlich dem Trainerstab der U17 angehört. Über Spielanalyst Lars Gerling besteht zudem Kontakt zu Büskens, der somit gegebenenfalls auch von zu Hause aus ins Geschehen eingreifen könnte.

Außer Latza keine weiteren Fälle

Während Büskens bereits zu Wochenbeginn positiv auf COVID-19 getestet worden war, bestätigte ein PCR-Test nun aktuell einen positiven Schnelltest von Danny Latza. Der Kapitän, der bereits nach dem Schnelltest isoliert wurde, fällt damit wohl nicht nur in Ingolstadt, sondern auch nächsten Samstag im Heimspiel gegen Hannover 96 auf.

Ein Corona-Ausbruch blieb S04 unterdessen zumindest bislang im Gegensatz zu einigen anderen Profiklubs erspart. Wie die Königsblauen am Sonntagvormittag mitteilten, fielen alle anderen Schnelltests, die täglich beim gesamten Kader und Staff durchgeführt werden, negativ aus.