Schalke News

Neuer Hauptsponsor schon gefunden? Vivawest könnte auf Gazprom folgen

Schalke 04
Foto: Getty Images

Die am gestrigen Montag erfolgte Entscheidung des FC Schalke 04, sich vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges von Hauptsponsor Gazprom zu trennen und den eigentlich noch bis 2025 laufenden Vertrag zu beenden, stieß in der Öffentlichkeit auf viel positives Feedback. Gleichzeitig reißen die künftig fehlenden Zahlungen von Gazprom aber eine große Lücke in den Etat, die nicht ohne Weiteres geschlossen werden kann.

Allerdings können die Königsblauen möglicherweise schon zeitnah einen neuen Hauptsponsor vermelden. Während Ex-Boss Clemens Tönnies nach Informationen der „Bild“ angeboten haben soll, ohne Gegenleistung etwa in Form eines offiziellen Postens für ein Jahr als Geldgeber einzuspringen, führt eine heiße Spur laut „kicker“ in die unmittelbare Nähe, konkret zum Gelände der ehemaligen Zeche Nordstern in Gelsenkirchen-Horst.

Sitz in Essen, Hauptverwaltung in Gelsenkirchen-Horst

Dort ist die Hauptverwaltung des Wohnungsanbieters Vivawest, der seinen Sitz mit mehr als 2.000 Angestellten zwar in Essen hat, aber dennoch in vielen Bereich schon Berührungspunkte mit S04 aufweist. Das Unternehmen, das im Jahr 2020 mit der Betreuung von rund 120.000 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen einen Umsatz von 833,7 Millionen Euro erzielte, könnte schon bald auf der königsblauen Brust zu sehen sein. Dafür, dass hinter den Kulissen die Gespräche schon weit gediehen sind, spricht auf jeden Fall auch die Schalker Mitteilung, hinsichtlich der Suche nach einem neuen Partner zuversichtlich zu sein.

Schalke ist zwingend auf einen neuen Hauptsponsor angewiesen

Klar ist: Für die Schalker ist die Suche nach einem neuen Hauptsponsor überlebenswichtig. Gazprom hat zuletzt knapp neun Mio. Euro für die Saison 2021/22 zur Verfügung gestellt. Gerüchten zufolge hätten die Knappen im Falle eines Aufstiegs bis zu 20 Mio. Euro pro Saison erhalten. Aktuell hat S04 drei Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz. Bei vielen Wettanbietern gehört das Team von Dimitros Grammozis nach wie vor zu den Top-Favoriten auf einen Aufstiegskampf. Wer einen passenden Wettanbieter sucht, wird hier auf sportwetten24.com/wettanbieter fündig.

Zuletzt lies es jedoch eher durchwachsen für Schalke. Aus den letzten fünf Spielen hat man nur eines Gewinnen können. In den kommenden Spielen gegen Rostock und Ingolstadt sind sechs Punkte Pflicht. Beide Klubs befinden sich im Tabellenkeller.