Schalke News

Schalke reagiert auf den Russland-Ukraine-Konflikt und entfernt Gazprom-Schriftzug von den Trikots

Schalke Gazprom
Foto: imago images

Der FC Schalke 04 hat auf den Russland-Ukraine-Konflikt reagiert. Wie die Knappen am Donnerstag bekannt gaben, wird man bis auf Weiteres ohne den Gazprom-Schriftzug auf den Trikots spielen.

Im Rahmen einer Mitteilung gab der Klub am heutigen Donnerstag bekannt, dass man sich dazu entschieden hat den Schriftzug seines Hauptsponsors „GAZPROM“ von den Trikots zu nehmen. Demnach hat sich der Verein zuvor mit GAZPROM Germania über diese Maßnahme ausgetauscht. Bis auf Weiteres werden die Knappen mit Schriftzug „Schalke 04“ auf den Trikots auflaufen.

Zudem erklärte die Gelsenkirchener, dass man sich über weitere mögliche Schritte zu gegebener Zeit äußern wird.