Transfers

Wohl keine Rückkehr zu S04 – Besiktas Istanbul will Can Bozdogan halten

Can Bozdogan
Foto: imago images

Im vergangenen Sommer und auch noch im Laufe der Saison ist es den Verantwortlichen des FC Schalke 04 gelungen, den Gehaltsetat mit zahlreichen Abgängen drastisch zu senken. In neun Fällen allerdings mussten die Königsblauen damit zufrieden sein, mehr oder weniger teure Profis zu verleihen und so nur vorübergehend von der Gehaltsliste zu streichen.

Insbesondere für Amine Harit (Olympique Marseille) und Ozan Kabak (Norwich City), die auf Schalke noch gut dotierte Verträge haben, gilt es deshalb im Sommer möglichst schnell einen neuen, fixen Arbeitgeber zu finden, zumal es bei beiden eher nicht nach einem Verbleib bei ihrer aktuellen Leihstation aussieht.

Mischt auch Galatasaray mit?

Anders als bei Can Bozdogan, der Ende August an Besiktas Istanbul verliehen wurde und dort zwar kein unumstrittener Stammspieler ist, es aber immerhin auf wettbewerbsübergreifend 16 Pflichtspieleinsätze bringt. Wie der türkische Journalist Ertan Süzgün nun berichtet, ist man bei Besiktas sehr zufrieden mit Bozdogan und würde gerne die mit S04 vereinbarte Kaufoption ziehen, um den 20-jährigen Mittelfeldmann längerfristig an sich zu binden.

Festgeschrieben ist via Kaufoption demnach eine Ablöse zwischen 1,8 und 2,2 Millionen Euro. Besiktas indes möchte nachverhandeln und die Ablöse ein wenig drücken. Schon zeitnah sollen diesbezüglich zwischen beiden Klubs Gespräche stattfinden. Kein Nachteil dürfte für Schalke in deren Vorfeld sein, dass laut dem türkischen Portal „yeniakit.com.tr“ inzwischen auch Galatasaray Istanbul auf Schalke Interesse an Bozdogan hinterlegt haben soll.