2. Bundesliga

Diesen Rekord stellte Schalke 04 in Aue auf

Schalke 04
Foto: imago images

Der 5:0-Sieg beim FC Erzgebirge Aue brachte dank der Höhe des Sieges nicht nur Rang 4 in der Tabelle und viel gute Laune im Schalker Umfeld. Mit diesem Kantersieg stellte man nebenbei auch noch einen Vereinsrekord auf. Bislang spielte man bekanntlich vier Saisons in der 2. Bundesliga, die aktuelle ist die fünfte. Noch nie gewann Schalke auswärts so hoch.

Während der erneut treffende Simon Terodde ohnehin schon als Rekordtorjäger in den Geschichtsbüchern der 2. Bundesliga verewig ist, half er mit, dass sich das aktuelle Schalker Team auch in die Annalen der Schalker Vereinsgeschichte einträgt. Bislang standen zwei 4:0-Siege auswärts zu Buche, die zusammen als höchste Auswärtssiege von S04 zählten. 1984 gewann man in dieser Höhe gegen den BV Lüttringhausen. In derselben Höhe gewann man schließlich 1989 bei Alemannia Aachen, die damals zum Inventar der 2. Bundesliga gehörte. Einer der Torschützen beim erstgenannten Sieg war Olaf Thon, beim zweiten Ingo Anderbrügge. Nun also werden Danny Latza, Andreas Vindheim und Simon Terodde stets Erwähnung finden, wenn es um den höchsten Auswärtssieg der Schalker Vereinshistorie geht.

Embed from Getty Images

Siege in Aachen und Lüttringhausen überboten

Der insgesamt in allen Wettbewerben höchste Auswärtssieg war dies aber bei Weitem nicht. Dieser gelang dem FC Schalke 04 im DFB-Pokal mit einem 11:1 über den FC Teningen, den man 2011 derart deklassierte. Und für den höchsten Auswärtssieg der Geschichte der 2. Bundesliga fehlten auch noch einige Tore. Dieser steht bei einem 8:0, mit dem die Stuttgarter Kickers 1987 beim SSV Ulm gewannen. Clubs, die beide schon lange nicht mehr in der 2. Liga vertreten sind. Ein Umstand, dem auch der FC Schalke 04 mit diesem Rekord-Auswärtssieg etwas näher gekommen ist. Allerdings plant man auf Schalke, die 2. Bundesliga nach oben hin zu verlassen.