Schalke News

Kurioser Hattrick von Thomas Ouwejan

Thomas Ouwejan
Foto: imago images

Ein Wert, den es so im Fußball wohl äußerst selten gibt, steht für Thomas Ouwejan zu Buche. Der von AZ Alkmaar ausgeliehene Neuzugang erwies sich ohnehin schon in seiner gesamten Spielweise bislang als absolute Verstärkung. Nun setzt er seinen starken Torvebereitungen mit dieser Zahl aber noch die Krone auf.


Denn in allen drei letzten Heimspielen leitete er ein Eigentor des Gegners ein – und das jeweils per scharf getretenem Eckball. Ob es so etwas überhaupt schon einmal in der 2. Bundesliga gab, ist nicht bekannt. Sicher ist aber, dass seine damit bereits sieben Torvorbereitungen keinen kleinen Anteil an der guten Tabellenlage des FC Schalke 04 haben. Und dass so mancher Verteidiger in der Liga mittlerweile vor den exzellenten Flanken und Eckbällen aus den Füßen des Niederländers zittern dürfte. Schließlich ist es nun schon gleich drei Profis unterlaufen, dass sie einen solche Ouewjan’schen Eckball ins eigene Tor beförderten.

Aufgefallen ist diese Kuriosität dem Fachmagazin Kicker, welches noch ergänzt, dass Thomas Ouwejan inzwischen auch selbst ins Tor trifft. Ebenfalls dreimal trat er zuletzt als Torschütze in Heimspielen in Erscheinung, wenn auch in den letzten vier Partien vor eigenem Publikum, nicht in den letzten dreien. Dabei wiederum, wenn auch nicht ganz so sehr, kurios: Alle drei Treffer gelangen Ouwejan jeweils vor der Nordkurve.

Embed from Getty Images

Ouwejans Eckbälle stets gefährlich

Ein anderer Zahlenwert aus der Hinrunde der 2. Bundesliga dürfte hingegen weniger begeistern als dieses Kunststück von Thomas Ouwejan mit gleich drei erzwungenen Eigentoren. In der Bilanz der Jokertore ist der FC Schalke 04 nämlich Letzter in der Liga. Nur ein Jokertor steht zu Buche. Was auch daran liegt, dass Schalke 04 auch der Club mit den wenigsten Einwechslungen in der gesamten Liga ist. Zudem ist in der Regel Simon Terodde für die Tore zuständig und dieser wird eben nicht erst eingewechselt, wenn er fit ist.

Sorgen müsste man sich über diesen doppelten letzten Platz allerdings nur machen, wenn auch die Punkteausbeute darunter leiden würde. Und das ist bekanntlich kaum der Fall.