Transfers

Deutscher Stürmer in Belgien wird immer interessanter – und ist Schalke-Fan

Deniz Undav
Foto: Getty Images

Den Namen Deniz Undav dürften die wenigsten im deutschen Fußball kennen. Doch das ändert sich gerade – mit Vehemenz. Der Stürmer, der in Deutschland trotz Jugendzeit bei Werder Bremen nicht über die 3. Liga hinauskam, mausert sich gerade zur Tormaschine. Auch wenn dies nur in Belgien geschieht, könnte er ernsthaft ein Kandidat für Schalke 04 in der 2. Bundesliga werden. Als dessen Fan hatte er sich bereits vor einiger Zeit geoutet.

Schon 13 Tore erzielte er für Royal Union Saint-Gilloise, einen Stadtteil-Club aus Belgiens Hauptstadt Brüssel. Dies gelang ihm in nur 15 Spielen, zuletzt mit einem echten Paukenschlag. Beim 7:1 seines Teams über den KV Ooostende gelangen Deniz Undav gleich drei Tore in einem Spiel. Das verschaffte ihm so viel Anerkennung, dass sogar die Fans der Heimmannschaft KV Oostende bei seiner Auswechslung applaudierten.

Zudem sicherte er seinem Club damit in Teilen die weitere Tabellenführung. Sagenhafte 7 Punke Vorsprung hat man aktuell auf den Zweiten, Royal Antwerpen – und das als Aufteiger. Denn als Deniz Undav nach seinen vorherigen Stationen TSV Havelse, Eintracht Braunschweig II und SV Meppen zu Royal Union-Saint Galloise im Sommer 2020 wechselte, war der Club noch Zweitligist. Das alles wäre für sich genommen ja schon ein schönes Märchen, wie es sie im Fußball zwar immer wieder, aber eben auch sehr selten gibt. Im Falle von Deniz Undav kommt aber hinzu, dass er von Herzen für Königsblau schwärmt.

Embed from Getty Images

Deniz Undav trifft und trifft und trifft

Und das machte er bereits vor seinem neuerlichen Streich vom Wochenende publik, wie die WAZ zu berichten weiß.

Vonseiten des FC Schalke 04 gab es bislang noch keine Reaktion auf diese sehr deutliche – und im Profifußball ungewöhnliche – Liebeserklärung. Das muss aber nicht heißen, dass man nicht vielleicht an einem Wechsel interessiert wäre. Das neue Schalke unter Schröder und Knäbel kennzeichnet eben auch jene Verschwiegenheit in Personalfragen, wie sie eigentlich bei jedem seriösen Club Usus sein sollte. Und da der FC Schalke 04 ja tatsächlich eine Alternative bzw. Ergänzung zu Torjäger Simon Terodde sucht, böte sich ein Transfer vielleicht schon in diesem Winter an – sofern bei Schalke überhaupt noch Geld dafür vorhanden ist. Deniz Undaz, absoluter Shooting-Star in Belgiens erster Liga, jedenfalls würde mit Kusshand in die Veltins-Arena wechseln.