Schalke News

1:0-Sieg bei Hannover 96 – Spätes Kaminski-Tor beschert Schalke Platz drei

Marcin Kaminski
Foto: imago images

Der FC Schalke 04 hat seine Serie fortgesetzt und nach den Siegen vor der Länderspielpause bei Hansa Rostock (2:0) und gegen den FC Ingolstadt (3:0) am Freitagabend auch bei Hannover 96 gewonnen. Für den 1:0-Erfolg, zugleich der dritte Sieg am Stück ohne Gegentor, sorgte Marcin Kaminski mit seinem Treffer erst in der fünften Minute der Nachspielzeit.

Obwohl der Sieg erst in letzter Sekunde zustande kam, sprach der diesmal torlos gebliebene Simon Terodde, der somit noch auf den alleinigen Torrekord in der 2. Bundesliga warten muss, bei „Sky“ mit einiger Berechtigung von einem „richtig guten Spiel.“ Und Terodde sparte auch nicht mit Lob für Kaminski, der den Ball vor seinem goldenen Tor nicht nur sehenswert mit der Hacke annahm, sondern auch eiskalt abschloss: „Er war früher auch mal Stürmer – und heute hat er das unter Beweis gestellt.“

Mehmet Aydin verletzt ausgewechselt

Schalke, das schon nach 18 Minuten erstmals wechseln und den ohne gegnerische Einwirkung am Oberschenkel verletzten Mehmet Aydin durch Reinhold Ranftl ersetzen musste, kletterte mit dem Sieg in Hannover auf den dritten Platz und ist zumindest für eine Nacht punktgleich mit Tabellenführer FC St. Pauli, der am heutigen Samstag beim 1. FC Heidenheim vor einer kniffligen Aufgabe steht.

Auf Schalke kann man die übrigen Spiele am Wochenende auf jeden Fall entspannt verfolgen und sich auf das Heimspiel kommende Woche gegen Dynamo Dresden in einer möglicherweise rappelvollen Veltins-Arena freuen.