Schalke News

Sidney Sam beendet Karriere und bedauert Verlauf auf Schalke

Sidney Sam
Foto: Getty Images

Der fünffache deutsche Nationalspieler Sidney Sam, der von 2014 bis 2017 beim FC Schalke 04 unter Vertrag stand, beendet seine Karriere. In einem großen Interview spricht er über seine nun zu Ende gehende Zeit als aktiver Fußballer und widmet dabei auch seiner auf Schalke ungut verlaufenden Zeit einige Betrachtungen.

Gerade mal auf 13 Einsätze in der Bundesliga kam es in dieser Zeit in Gelsenkirchen, die dann auch vorzeitig im Januar 2017 mit einem Wechsel zum Nachbarn und damaligen Zweitligisten VfL Bochum endete, wo Sidney Sam ein wenig glücklicher wurde.

„Jeder weiß, dass meine Zeit bei Schalke nicht gut war. Das war umso enttäuschender, weil ich in Leverkusen Nationalspieler wurde.“ Seinen Wechsel zu bzw. seine Zeit auf Schalke habe er sich „sicherlich anders vorgestellt“. Allerdings haben seine wenigen Einsätze vor allem daran gelegen, dass er häufig verletzt war und gar nicht erst fürs Auflaufen zur Verfügung stand. Das hätten sich natürlich beide Seiten anders gewünscht.

An Zuspruch durch den jeweiligen Trainer habe es nicht gemangelt. Alle seien stets bemüht gewesen, ihn wieder fit zu kriegen und ihm dabei auch mentale Unterstützung zukommen zu lassen. Darüber beklagt sich Sidney Sam also keineswegs.

Embed from Getty Images

Seltenes Bild: Sidney Sam im Einsatz für Schalke 04

Doch vonseiten der Schalke-Fans sei er nicht immer gut behandelt worden. Teile der Fans hätten ihn als Söldner abgestempelt, der für wenig bis gar keine Leistung viel Geld kassiere. Er sei viel zu schnell und vor allem ungerechtfertigt in eine Schublade gesteckt worden.

Als Fazit zu seiner Zeit auf Schalke hält Sidney Sam fest, dass diese „für beide Seiten sehr enttäuschend“ gewesen sei.

Nun ist also Schluss mit aktivem Fußball, nachdem die Karriere des gebürtigen Kielers ihm im Profifußball diese Stationen bescherte:

  • Hamburger SV
  • 1. FC Kaiserslautern
  • Bayer Leverkusen
  • FC Schalke 04
  • SV Darmstadt 98
  • VfL Bochum
  • SCR Altach
  • Antalyaspor

Dazu kommen wie eingangs erwähnt 5 Länderspiele für die deutsche A-Nationalmannschaft und insgesamt 20 Einsätze für die diversen U-Nationalmannschaften.