Schalke News

Weitgehend unbekannter Dr. Bernd Schröder wird neuer Vorstandsvorsitzender

Gazprom
Foto: imago images

Eine der wichtigsten Positionen im FC Schalke 04, außerhalb des Platzes sogar die wichtigste, wird nun auch wieder neu besetzt. Neuer Vorstandsvorsitzender wird Dr. Bernd Schröder. Wer? Das fragen sich auch viele Fans des Vereins, weshalb großer Aufklärungsbedarf besteht und auch kaum niemand die Güte dieser Entscheidung des Aufsichtsrats einschätzen kann.

Für diese Aufklärungsarbeit ist allerdings auch noch Zeit, da Dr. Bernd Schröder sein Amt erst am 1. Januar 2022 antreten wird. Die Sportschau weiß ein bisschen mehr als der gemeine Fan. Schröder ist 55 Jahre alt, kommt aus Leverkusen und war laut Axel Hefer zuvor „erfahrener und umsetzungsstarker Topmanager“, der „sich bereits in unterschiedlichen Aufgaben und Themenfeldern erfolgreich bewiesen“ hat.

Einige seiner bisherigen Stationen sind die folgenden:

  • Allianz Versicherung
  • Bertelsmann-Gruppe
  • Direct Group
  • Christ Juweliere und Uhrmacher GmbH

Damit wird auch sofort deutlich: Mit Fußball hatte Dr. Bernd Schröder bislang nicht zu tun. Und dass es – insbesondere auf Schalke – immer noch ein großer Unterschied ist, ein normales Unternehmen zu führen oder einen Fußballverein, der Fans, keine Kunden hat, dürfte auch im Aufsichtsrat bekannt sein, der nun Dr. Bernd Schröder ausgewählt hat.

Embed from Getty Images

Schröder (links) zuvor auch für ein Uhrmacher-Unternehmen tätig

Doch genau diese professionelle Expertise, jenseits aller Emotionen, von denen es auf Schalke immer auch ein bischen zu viel gibt, war ja gefordert worden beim personellen Umbau der Clubführung.

Zumal sich Schröder der besonderen Umstände auf Schalke bewusst zu sein scheint, wird er doch mit diesen Worten zitiert: „Ihh stehe fest hinter den Schalker Werten, liebe die Emotionen und die besondere Leidenschaft dieses großen Traditionsvereins.“

Sein Tätigkeitsbereich am Berger Feld wird die Bereiche Strategie, Kommunikation, Marketing und Vertrieb umfassen. Damit erhält Schröder ein weiter gefasstes Tätigkeitsfeld als bei Vorgänger Alexander Jobst der Fall war, der sich hauptsächlich aufs Marketing konzentrierte.

Besonders stellt Axel Hefer die Führungsqualitäten heraus, durch die Schröder sich auszeichnet. Diese seien ein zentrales Kriterium bei der Auswahl gewesen.

Der neue, weiterhin bzw. jetzt wieder dreiköpfige Vorstand des FC Schalke 04 ist also komplett. Er besteht ab Januar aus eben Dr. Bernd Schröder für die oben genannten Bereiche, aus Christian Rühl-Hamers für die Finanzen und aus Peter Knäbel als Sportvorstand.