Schalke News

Mustafi ätzt gegen Schalke: „Die vergangenen sechs Monate waren schlimm“

Shkodran Mustafi
Foto: IMAGO

Shkodran Mustafi hat den FC Schalke 04 im Sommer in Richtung UD Levante verlassen. Der 29-jährige Abwehrspieler stand nur ein halbes Jahr bei den Knappen unter Vertrag und blickt alles andere als zufrieden auf diese Zeit zurück.

Bei seiner offiziellen Vorstellung in Levante äußerte sich Mustafi über sein kurzes Intermezzo auf Schalke und ließ dabei kein ein gutes Haar an seinem Ex-Klub: „Die vergangenen sechs Monate auf Schalke waren schlimm. Es tut weh, weil man weiß, dass es ein großer Klub in Deutschland ist. Wir sind abgestiegen, aber jetzt bin ich hier, um mich auf meinen Job zu konzentrieren.“

Mustafi tritt gegen Schalke nach

Zudem konnte sich der ehemalige deutsche Nationalspieler einen (kleinen) Seitenhieb gegen die Knappen nicht sparen: „Es war wichtig für mich, zu einem Verein zu gehen, bei dem ich geliebt werde.“

Mustafi wechselte im Winter 2020/21 vom FC Arsenal nach Gelsenkirchen und hat 13 Spiele (1 Tor) für S04 absolviert. Die Verantwortlichen auf Schalke haben sich nach dem Abstieg in die 2. Liga gegen eine Vertragsverlängerung entschieden.