Schalke News

Der „Hunter“ beendet seine Karriere endgültig – Schalke bleibt letzte Station

Klaas Jan Huntelaar
Foto: imago images

Ganz offiziell ist es wohl noch nicht, da Klaas-Jan Huntelaar es noch nicht öffentlich ausgesprochen hat. Doch die nicht mehr allzu überraschende Nachricht sickert so langsam durch. Klaas-Jan Huntelaar, der „Hunter“, beendet mit 38 Jahren seine aktive Karriere als Profi-Fußballer. Damit bleibt Schalke als seine letzte Profi-Station in den Annalen seiner Karriere stehen.

Nachdem sein Vertrag bei seinem neuerlichen, nur halbjährigen Engagement auf Schalke am 30. Juni 2021 ausgelaufen war, hatte er bislang nirgendwo anders unterschrieben, sich ein späteres Ende seiner Karriere aber offen gehalten. Doch dazu kommt es nun offenbar nicht mehr. Vielmehr ist ab sofort Schluss, wenn man diesem Bericht der WAZ Glauben schenken darf.

Demnach haben auch schon ehemalige Weggefährten wie Ryan Babel sich in den sozialen Medien direkt an Huntelaar mit Abschiedsgrüßen gewandt. Eine Fortführung seiner Zeit auf Schalke war wohl sowohl aus finanziellen Gründen nicht machbar, also auch nicht ernsthaft erwünscht. Dies eben auch wegen seines hohen Alters und dem Umstand, dass er seit seinem Wechsel im Januar zurück zum FC Schalke 04 häufig verletzt ausgefallen war. So kam Huntelaar in dieser Zeit nur auf 9 Einsätze, einige davon waren nur Kurzeinsätze.

Embed from Getty Images

Einzigen Titel mit Schalke gewann Huntelaar 2011

Die 2 in dieser Zeit erzielten Treffer waren dann auch zu wenig, um Schalke vor dem Abstieg zu bewahren. Den Gang ins Unterhaus trat der langjähriger Knappe (zuvor von 2010 bis 2017 in Königsblau unterwegs) dann nicht mehr an.

Nun wird er im sportlichen Bereich überhaupt keinen Gang mehr antreten. Im hohen Alter von 38 Jahren ist das für einen Stürmer alles andere als eine überraschende Entscheidung. Dass Huntelaar in dieser Hinsicht aber nun gänzlich Geschichte ist, wird so manchen Schalke-Fan dennoch berühren.

Er galt in seiner Zeit als Publikumsliebling, erzielte insgesamt 84 Tore in der Bundesliga für S04 und zahlreiche weitere in DFB-Pokal- und Europapokal-Spielen. Mit dem DFB-Pokal 2011 gewann er auch seinen einzigen Titel auf Schalke. Dazu wurde er noch zweimal niederländischer Meister und gleich viermal niederländischer Pokalsieger.