Bundesliga

Presseschau zum 1:0-Sieg von Schalke in Paderborn

Schalke 04
Foto: imago images

Ziemlich einheitlich beschreiben und bewerten die Medien die Vorkommnisse in der Benteler-Arena zu Paderborn. Eine schwache erste Halbzeit, mehr oder weniger von beiden Teams, sahen sie und nach dem Tor für Schalke eine offenere Partie, die in S04 aber ihren verdienten Sieger fand. Insofern fehlen auch die ganz großen Schlagzeilen, weil zu wenig Dramatisches passierte. Hier die Stimmen im Einzelnen.

Die Sportschau sah eine zunächst ausgeglichene Partie, doch nach der Pause hätten die Schalker mehr investiert. Mit dem 1:0 setzte man seinen Aufwärtstrend fort.

Die Fachzeitung Reviersport meint: Einer insgesamt schwachen erste Hälfte mit vielen Fehlpässen folgte eine verbesserte zweite Hälfte mit der Belohnung für Schalke durch das Tor von Simon Terodde. Unter dem Strich stehe ein verdienter Sieg für Königsblau. Dieser kam vielleicht auch deshalb zustande, weil die Kabinen-Ansprache von Dimitrios Grammozis fruchtete, spekuliert Reviersport weiter.

Die WAZ hat lobende Worte für Ko Itakura, beschreibt ihn als „Abwehrturm in Paderborn“. Sie mahnt aber gleichzeitig, dass Simon Terodde schlicht nicht zu ersetzen sei und keinesfalls ausfallen dürfe, egal, wen Schalke jetzt noch eventuell als Verstärkung für die Offensive akquirieren wird.

Embed from Getty Images

Schalke feierte zu Recht einen Sieg in Paderborn

Der Kicker analysiert nüchtern, dass es lange viel Kampf, aber wenig Torraumszenen gegeben habe. Erst nach dem Schalker Tor hätten sich mehr Offensivszenen ergeben. Dies sei auch der Fall gewesen, da sich Schalke 04 nicht verbarrikadiert habe.

Gerne vernommen haben werden zumindest die Fans, was Sky-Experte Torsten Mattuschka nach der Partie zum Besten gab. Er ist der Auffassung, dass Schalke 04 in dieser Form gute Chancen auf den Aufstieg besitze. Nach schwachem Saisonstart ergebe sich nun dieses Bild: „Schalke ist angekommen. Sie machen aus wenig viel und gewinnen zu Null in Paderborn, was nicht vielen gelingt. Ich traue Schalke den Aufstieg zu.“

Nächster Gegner des FC Schalke 04 auf dem Weg zum möglichen direkten Wiederaufstieg ist der Karlsruher SC im Heimspiel am Freitagabend, dem 17.09.2021 in der eigenen Veltins-Arena.