Transfers

Auch Benito Raman reist vorzeitig ab – „private Gründe“

Benito Raman
Foto: imago images

Salif Sané hatte schon vor einigen Tagen das Trainingslager des FC Schalke 04 in Mittersill verlassen müssen. Gerade kommt die Nachricht hinzu, dass Benito Raman vorzeitig abreist. Als Grund gibt man „prviate Gründe“ an, was natürlich alles Mögliche bedeuten kann, aber auch vorgeschoben, um eventuelle Verhandlungen mit Interessenten zu führen.

Der Verein selbst macht schließlich keinen Hehl daraus, dass Raman gehen könnte, wenn er einen neuen Club findet. Am Trainingslager sowie den ersten beiden erfolgreichen Testspielen nahm der Belgier zwar noch teil. Nun könnte aber das Ende seiner Zeit auf Schalke gekommen sein.

Problematisch ist aber ohnehin ein Umstand, der alles andere als gelegen kommt beim Vorhaben, Benito Raman an einen anderen Verein abzugeben. Und zwar geht es um die Vertragsgestaltung. Diese sieht vor, dass Schalke noch über 2 Millionen Euro an Boni an seinen früheren Club Fortuna Düsseldorf leisten muss.

Eine Ablöse für ihn zu erzielen, scheint hingegen aktuell nicht sehr wahrscheinlich. Schalke müsste also wieder einmal draufzahlen, um einen im Gehalt teuren Spieler loszuwerden. Dennoch scheint man dieses Vorhaben nun anzugehen. Wobei weiter unklar ist, ob es sich nicht tatsächlich um ganz private Gründe für die Abreise von Raman aus Österreich handelt.

Embed from Getty Images

Raman bald nicht mehr im Schalke-Trikot?

Zum FC Schalke 04 gekommen war Raman erst im Sommer 2019. In 48 Liga-Einsätzen gelangen ihm gerade mal 6 Treffer. Dabei hatte er zuvor in 58 Spielen für Fortuna Düsseldorf 20 mal getroffen und war auch deshalb verpflichtet worden. Der belgische Nationalspieler hatte nicht an der EM teilgenommen, kam bislang aber auch erst zu einer Einwechslung als Nationalspieler. Sicher hätte es die Chancen auf einen Verkauf erhöht, wenn Raman sich auch bei der EM hätte präsentieren können. Dafür waren die Chancen auf einen Stammplatz aber ohnehin zu gering. Dennoch hofft man auf Schalke, dass sich in den nächsten Tagen noch ein Wechsel ergeben wird. In Mittersill weilt er jedenfalls jetzt nicht mehr.