Schalke News

Dr. Jens Buchta verlässt den Schalker Aufsichtsrat

Veltins Arena
Foto: imago images

Mit Spannung erwartet wird die für Sonntag angesetzte Mitgliederversammlung des FC Schalke 04, bei der nach dem sportlichen Abstieg und aufgrund der angespannten Finanzlage sicherlich auch kontrovers diskutiert werden wird. Klar ist unterdessen bereits, dass der Aufsichtsrat der Königsblauen nach der JHV einen neuen Vorsitzenden benötigt. Denn Dr. Jens Buchta, der bislang die Führungsrolle inne hatte, wird das Gremium mit dem Ende der Versammlung verlassen.

„Ich durfte dem S04 viele Jahre im Aufsichtsrat in verschiedenen Funktionen dienen. Das habe ich sehr gerne gemacht und ich möchte diese Zeit nicht missen“, wird Buchta auf der vereinseigenen Webseite zitiert, auf der der 58 Jahre alte Jurist indes auch keinen Hehl daraus machte, dass gerade die jüngere Vergangenheit viel Kraft gekostet hat: „Aber sie war auch – gerade in den letzten zwölf Monaten – sehr intensiv und fordernd. Ich bin der Ansicht, dass jetzt Andere Verantwortung übernehmen und die Weiterentwicklung des Vereins vorantreiben sollten.“

Fünf neue Aufsichtsräte werden gesucht

Am Sonntag wird Buchta bei der ersten virtuellen Mitgliederversammlung der Vereinsgeschichte noch als Versammlungsleiter fungieren und anschließend dem Klub den Rücken kehren. Nicht aber ohne dem Verein, in dessen Aufsichtsrat er insgesamt 15 Jahre lang gesessen hat, auf ewig die Treue zu schwören: „Auch in Zukunft werde ich Schalker durch und durch bleiben.“

Wer auf Buchta folgen wird, ist noch offen. Zunächst müssen am Sonntag im Rahmen der anstehenden Neuwahlen die derzeit fünf vakanten Plätze im Kontrollgremium neu besetzt werden.