Transfers

Holt Schalke jetzt Bernard Tekpetey zurück?

Bernard Tekpetey
Foto: imago images

Etliche verliehene Spieler kehrten bereits nach ihrer abgelaufenen Leihe zum FC Schalke 04 zurück. Einzige Ausnahme ist Bernard Tekpetey. Der Ghanaer ist an Ludogorets Razgrad verliehen, wurde mit dem Club sogar Meister in Bulgarien und hatte mit 36 Einsätzen sogar großen Anteil daran. Dennoch würde er sofort und gerne zu Schalke zurückkehren, wenn man ihn riefe.

Im Februar 2016 hatte man ihn von einer Fußballakademie aus Ghana geholt. Zunächst spiele er aber nur für die II. Mannschaft von Schalke. In der ersten Mannschaft kam er lediglich dreimal zum Einsatz. Deshalb hatte er selbst wohl auch wenig dagegen, dass man ihn an andere, höherklassige Vereine auslieh. Erste Station war dabei der SC Altach in Österreich, wo Tekpetey auf 10 Einsätze kam. Es folgten Leihen zum SC Paderborn, mit dem er in die 1. Liga aufstieg, sowie zu Fortuna Düsseldorf. Dort haperte es aber am Auskommen mit dem damaligen Trainer Uwe Rösler, weshalb es rasch weiter ging zu seiner jetzigen, inzwischen schon vierten Ausleihstation, eben zum bulgarischen Serienmeister Ludogorets Rasgrad. Dass dieser sogar Champions League spielte, wird ihn in seiner Entwicklung vorangebracht haben. Deshalb stehen die Zeichen womöglich auf eine raschere Rückkehr in den deutschen Westen als eigentlich geplant. Die Leihe läuft eigentlich noch bis Sommer 2022.

Embed from Getty Images

Bald wieder in Königsblau?

Dabei wäre Bernard Tekpetey sofort zur Stelle, wenn man ihn auf Schalke riefe. Dies teilte er der Zeitung Football Ghana mit, wie die WAZ zu berichten weiß.

„Wenn Schalke mich anruft, werde ich gehen. Weil Schalke mir geholfen hat, für verschiedene Vereine zu spielen, bin ich ihnen gegenüber sehr loyal.“

Und es gibt tatsächlich Anzeichen, dass die Verantwortlichen beim FC Schalke 04 sich Gedanken über eine vorzeitige Rückholaktion von Tekpetey machen. Das berichtet Ruhr24, darauf hinweisend, dass der Verein einen Mangel an Flügelspielern aufweist. Zudem zitieren sie aus demselben Gespräch von Tekpetey mit dem ghanaischen Fußballmagazin. Dieser erwähnt darin, dass der Verein Interesse an einer vorzeitigen Rückkehr signalisiert haben soll. Eine solche wäre durch eine vorhandene Klausel wohl unproblematisch möglich. Eventuell sieht man Tekpetey also doch schon bald wieder in Königsblau.