Transfers

Linksverteidiger Thomas Ouwejan ist der fünfte Neuzugang

Rouven Schröder
Foto: imago images

Der 23. Juli rückt unaufhörlich näher. Dann startet die 2. Bundesliga, zusammen mit dem nun gerade entstehenden Kader des FC Schalke 04. Deshalb und angesichts der Vielzahl der Abgänge, müssen die Neuverpflichtungen immer mehr werden. Gestern vermeldete S04 den Niederländer Thomas Ouwejan als einen solchen weiteren Neuzugang.

Ouwejan ist 24 Jahre alt, wird von AZ Alkmaar allerdings nur ausgeliehen. Bereits in der letzten Saison war er von seinem eigentlichen Club verliehen. In diesem Fall an Udinese Calcio und somit in die Serie A. Bei seinen 15 Einsätzen für den Ex-Club von Oliver Bierhoff steuerte er 2 Tore bei. Nicht schlecht für einen Linksverteidiger, der allerdings auch im Mittelfeld eingesetzt werden kann. Für AZ Alkmaar spielte er schon zehnmal in der Europa League – was für Schalke 04 bekanntlich erstmal nicht anstehen wird.

Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder lobte den Neuzugang mit diesen Worten: „Thomas Ouwejan ist ein junger, dynamischer Spieler, der mit gerade einmal 24 Jahren bereits viel Erfahrung vorweisen kann.“ Dies sei der Fall, „weil er bei AZ Alkmaar in der Eredivisie ein Führungsspieler war, und zum anderen, weil er bereits in der Serie A seine Qualitäten unter Beweis gestellt hat. Wir sind froh, dass sich Thomas als absoluter Charakterspieler für uns entschieden hat.“

Embed from Getty Images

Dynamischer Führungsspieler

Zudem sei dessen Stärke bei Standards ein wichtiger Grund für seine Ausleihe gewesen. In der letzten Saison hatte Schalke 04 massiv viele Gegentore nach Ecken und Freistößen kassiert. Diesen Schwachpunkt hofft man mit der Verpflichtung von Thomas Ouwejan genauso bearbeitet zu haben wie die nur selten aufkeimende Offensivgefahr er der eigenen Defensivleute.

Die Leihe wurde mit einer Kaufoption seitens FC Schalke 04 im Anschluss an die zunächst einjährige Tätigkeit von Ouwejan in Gelsenkirchen vereinbart.