Schalke News

Drei wichtige Neuzugänge – aber alle keine Spieler

Rouven Schröder
Foto: imago images

Drei Neuzugänge präsentierte der FC Schalke 04 am gestrigen Freitag, als auch Rouven Schröder als neuer Sportdirektor offiziell seinen Arbeitsbeginn feierte. Bei den Neuzugängen handelt es sich zwar nicht um Spieler und in einem Fall auch nicht um ein neues Gesicht. Doch die damit erfolgte personelle Neuaufstellung könnte noch ganz wichtig für S04 werden.

Einer der drei Neuzugänge ist nämlich ein neuer Athletik-Trainer. Und genau an dieser mangelnden Fitness sowie einhergehend einer horrenden Zahl an Verletzungen darf ein Großteil der Gründe für den totalen sportliche Niedergang festgemacht werden. Über weite Strecken der Saison präsentierten sich viele Spieler nicht auf dem ein diesen Tagen notwendigen Niveau in Bezug auf ihre physische Konstitution. Nur logisch, dass man es da mit einem neuen Athletik-Trainer versucht. Jörn Menger heißt dieser vielleicht wichtigste Neuzugang.

Zweites neues Gesicht, das Rouven Schröder gestern präsentierte, ist der neue Chef der Scoutingabteilung. Dieser wird nun André Hechelmann vorstehen und angesichts knapper Schalker Kassen natürlich ebenfalls wichtige Arbeit leisten (müssen).

Embed from Getty Images

Asamoah wichtigster Ansprechpartner für Schröder

Der Dritte im Bund ist im eigentlichen Sinne kein Neuzugang. Gerald Asamoah erhält aber eine neue Funktion innerhalb des Clubs. Von nun an wird Asamoah als „Leiter Lizenz“ für S04 wirken. Schröder kommentierte diese Entscheidung so: „Für mich ist unheimlich wichtig, dass Gerald mit dem Trainer mein wichtigster Ansprechpartner rund um die Mannschaft wird.“

Während Asamoah als früherer Spieler und Begleiter der II. Mannschaft natürlich altbekannt ist, kommen die beiden anderen Neuzugänge von anderen Clubs, zufälligerweise von zweien, bei denen Schröder zuvor selbst tätig war. Hechelmann wurde von Mainz 05 an die Emscher gelotst, Fitnesscoach Menger wechselt vom VfL Bochum nach Gelsenkirchen. Und das, obwohl er mit dem VfL Bochum in der kommenden Saison erstklassig tätig wäre, während der FC Schalke 04 bekanntlich lediglich in der 2. Bundesliga antritt.

Allerdings durch diese drei Neuzugänge, davon zwei echte, durchaus mit frischem Wind, der auch ein wenig Aufbruchsstimmung unter den Fans vermitteln könnte.