Bundesliga

So sieht Schalkes Restprogramm aus – und das der anderen Abstiegskandidaten

Bundesliga
Foto: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images

Einige wenige haben nach dem zweiten Saisonsieg mit dem 1:0 über den FC Augsburg noch einmal das Rechnen angefangen. Zumindest rechnerisch ist Schalke 04 bekanntlich noch nicht abgestiegen. Und es sind noch 18 Punkte zu vergeben. Wie wahrscheinlich ist es, dass Schalke noch punktet? Das verrät der Blick auf das Restprogamm von Schalke – und jenes der Konkurrenz.

Das Restprogramm von Schalke könnte leichter kaum sein. Von den sechs ausstehenden Partien absolviert man drei gegen die direkte Konkurrenz, vier sogar, sofern man die TSG Hoffenheim noch zu den Abstiegskandidaten zählt. Dazu kommt im nächsten Spiel mit dem SC Freiburg ein Gegner, der quasi schon im Niemandsland der Tabelle steht und keine Ziele mehr für diese Saison hat. Einzig mit Eintracht Frankfurt spielt man noch gegen ein Top-Team (welches noch dazu in schwindelerregender Form ist). Aber möglicherweise ist auch die Eintracht am vorletzten Spieltag bereits sicher für die Champions League qualifiziert.

So sieht die Reihenfolge konkret aus:

SC Freiburg (A)
Arminia Bielefeld (A)
Hertha BSC (H)
TSG Hoffenheim (A)
Eintracht Frankfurt (H)
1. FC Köln (A)

Da könnten also durchaus noch einige Sieg eingefahren werden – und dennoch könnte der Abstieg auch schon in zwei Spieltagen besiegelt sein. Immerhin gibt dieses relativ leichte Restprogramm noch die gute Möglichkeit, mit einem leichten Aufwind und nicht allzu gedrückter Stimmung aus der Liga zu scheiden. Damit stünde auch die Vorbereitung auf die folgende Saison nicht unter einem schlechten Stern.

Embed from Getty Images

Das erwartet die Konkurrenz

Die direkte Konkurrenz hat hingegen ganz unterschiedlich schwierige Restprogramme zu bewältigen.

1. FC Köln

Bayer Leverkusen (A)
RB Leipzig (H)
FC Augsburg (A)
SC Freiburg (H)
Hertha BSC (A)
FC Schalke (H)

Arminia Bielefeld

FC Augsburg (A)
FC Schalke (H)
Borussia Mönchengladbach (A)
Hertha BSC (A)
TSG Hoffenheim (H)
VfB Stuttgart (A)

Hertha BSC

FSV Mainz 05 (A)
SC Freiburg (H)
FC Schalke (A)
Arminia Bielefeld (H)
1. FC Köln (H)
TSG Hoffenheim (H)

FSV Mainz 05

Hertha BSC (H)
Werder Bremen (A)
FC Bayern (H)
Eintracht Frankfurt (A)
Borussia Dortmund (H)
VfL Wolfsburg (A)

Wie man sieht, spielen einige der Clubs unten noch gegeneinander – werden also in jedem Fall auch noch punkte. Der FC Schalke kann maximal auf 31 Punkte kommen, sollte er alle sechs ausstehenden Partien gewinnen. Es bleibt also rechnerisch möglich, die Klasse zu halten, wäre aber mehr als ein nur ein Fußballwunder.